HOME

Wiedereröffnung des Deutschen Theaters: Oper über Mandela feiert in München Premiere

Die Premiere war lange Zeit geplant und bekommt durch den Tod von Nelson Mandela eine traurige Aktualität. "Mandela Trilogy" wird eines der Highlights im wiedereröffneten Münchner Deutschen Theater.

Das Deutsche Theater in München wird in diesem Jahr wiedereröffnet - und holt ein Musical über Nelson Mandela in die Stadt. Die Folk-Oper "Mandela Trilogy" der Cape Town Opera feiert im Frühsommer Premiere. Wegen des Todes Mandelas Ende vergangenen Jahres habe die lange geplante Aufführung "eine traurige Aktualität", sagte Theatersprecher Georg Kleesattel.

"Wir haben das Musical für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 auf die Beine gestellt", sagte der geschäftsführende Direktor des Opernstücks, Michael Williams, im Interview der Nachrichtenagentur DPA. "Wir wollten etwas ganz Besonderes machen. Und was könnte besonderer sein als ein Blick auf das Leben von Nelson Mandela?"

Herausgekommen ist eine dreiteilige Geschichte über den südafrikanischen Nationalhelden, der am 5. Dezember vergangenen Jahres starb. Für die erste Premiere der Theatersaison im März aber setzt das Haus auf einen Klassiker: "West Side Story".

Die offizielle Wiedereröffnung ist für den 17. Januar geplant. Ursprünglich war sie schon für Oktober 2013 vorgesehen gewesen, die Sanierung des mehr als 100 Jahre alten Hauses hatte sich aber hingezogen. Sie kostete schließlich mehr als 90 Millionen Euro. Seit 2008 fanden fast 1300 Aufführungen am Ausweichspielort, einem Theaterzelt in der Nähe der Allianz-Arena, statt.

ono/DPA / DPA