HOME

Making A Murderer: Wie geht es weiter mit Steven Avery?

Der Kampf um seine Freiheit geht für Steven Avery weiter - in der zweiten Staffel von "Making A Murderer".

Es wird zehn neue Folgen über den Kriminalfall von Steven Avery auf Netflix geben

Es wird zehn neue Folgen über den Kriminalfall von Steven Avery auf Netflix geben

Die Zuschauer der erfolgreichen True-Crime-Serie "Making A Murderer" können wieder mitfiebern: Es wird eine zweite Staffel geben, wie Netflix am Dienstag mitteilte. In zehn neuen Folgen soll es tiefe Einblicke geben in den juristischen Prozess, der auf eine Verurteilung folgt, und wie er sich emotional auf alle Beteiligten auswirkt.

Die große Frage für alle Fans der Serie ist natürlich, ob das letztendlich auch Steven Avery helfen wird. Die erste Staffel erzählte die Geschichte des angeblich zu Unrecht wegen Vergewaltigung verurteilten Avery, der 18 Jahre lang hinter Gittern saß. Dank eines entlastenden DNA-Tests kam er schließlich frei, verklagte die für seine Verurteilung Verantwortlichen - und wurde plötzlich zum Hauptverdächtigen in einem anderen Mordfall. Wieder kommt er hinter Gitter, wieder aufgrund zweifelhafter Beweise, nur diesmal lebenslang.

Die zweite Staffel wird ab dem 19. Oktober auf Netflix zur Verfügung stehen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel