HOME

FESTIVAL: Richard-Strauss-Tage in Garmisch

Vom 10. bis zum 15. Juni verwandelt sich das Olympia-Eissportzentrum in Garmisch-Partenkirchen in einen Konzertsaal. Dann finden dort zum 13. Mal die Richard-Strauss-Tage statt.

»Salome« brachte dem Münchner Komponisten Richard Strauss Glück und Wohlstand. Mit dem stattlichen Erlös dieser 1904 vertonten Oper vom Leben und Tod der Prinzessin Salome, einer Stieftochter von König Herodes, konnte sich der Komponist und Dirigent den Bau einer ansehnlichen Villa in Garmisch- Partenkirchen leisten. Alle seine späteren Werke entstanden in der Gemeinde unterhalb der imposanten Zugspitze.

Von 1933 bis 1935 war Richard Strauss Präsident der propagandistisch ausgerichteten Reichsmusikkammer, und obwohl es zum Streit mit den Nazis kam, komponierte er 1936 die Hymne zur Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Berlin. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog es Strauss in die Schweiz. Erst vier Jahre später kam er schwer erkrankt zurück in seine Heimatgemeinde Garmisch-Partenkirchen, wo er am 8. September 1949 starb. Richard Strauss gilt heute als einer der weltweit meistgespielten Opernkomponisten.

Seit 13 Jahren ehrt Garmisch-Partenkirchen seinen wohl berühmtesten Bürger mit einem prominent besetzten Musikfestival, den Richard-Strauss-Tagen, die heuer vom 10. bis zum 15. Juni dauern. Auch diesmal wirken wieder einige hochkarätige Vertreter der klassischen Musikwelt mit. So gastieren die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Mariss Jansons. Sie werden am Eröffnungsabend mit der »Alpensinfonie« von Strauss und einer Symphonie von Wolfgang Amadeus Mozart das Olympia-Eissportzentrum der Wintersportgemeinde in einen Konzertsaal verwandeln. Den Eröffnungsvortrag hält Nike Wagner zum Thema »Richard Strauss und die Moderne«.

In Garmisch gern gesehene Gäste sind auch in diesem Jahr wieder der Wiener Opernkritiker Marcel Prawy und Dietrich Fischer-Dieskau, der die Bayerische Kammerphilharmonie dirigiert. Im Rahmen eines Symposiums will der Münchner Musikexperte Joachim Kaiser die Rolle der Frauengestalten bei Richard Strauss untersuchen. Als kompetente Gesprächspartnerinnen hat er sich die Sängerinnen Hildegard Behrens, Gwyneth Jones, Martha Mödl und Birgit Nilson eingeladen. Am 14. Juni steht Inge Borkh, eine der berühmtesten Strauss-Interpretinnen, im Mittelpunkt. Zu ihrem 80. Geburtstag wird sie mit einer »Elektra«- Hommage gewürdigt.

Günter Bitala, dpa

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(