HOME
Die Polizei Mittelfranken konterte einen Kommentar aus der rechten Ecke auf Twitter (Symbolbild)

Anstieg der Gewaltdelikte

Mann postet ausländerfeindlichen Kommentar – Polizei zerstört ihn mit Fakten

Als die Polizei Mittelfranken Statistiken über Gewaltdelikte gegen Polizisten veröffentlicht, macht ein Nutzer in den Kommentaren einen haltlosen Bezug auf die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland - die Beamten wollen das so nicht stehen lassen. 

Papst Frankziskus

"Verwirrtes Konzept von Freiheit"

31 Seiten langes Dokument: Vatikan leugnet modernes Geschlechterverständnis

NEON Logo
Transgender Intersexualität Transsexualität

Bundestag beschließt Drittes Geschlecht

Männlich, weiblich, divers: Was bedeutet eigentlich Intersexualität?

NEON Logo
Polizisten vor dem Supermarkt, in dem die Geiselnahme stattfand

Geiselnahme im Supermarkt

Er war im Visier der Behörden - Was über den mutmaßlichen Mörder von Trèbes bekannt ist

Von Daniel Wüstenberg
Vorurteile

Harvard-Studie

Was denkst du wirklich? Dieser Test kennt deine versteckten Vorurteile

NEON Logo
Berliner Tatort: "Dein Name sei Harbinger". Das Ermittlerduo Rubin und Karow in Berlin

"Dein Name sei Harbinger"

So war der Berliner Tatort

Babys auf einer Neugeborenenstation - Drittes Geschlecht muss künftig im Geburtenregister stehen

Bundesverfassungsgericht

Geburtsregister muss künftig ein drittes Geschlecht vorsehen

Anthony Bourdain

Sexuelle Belästigungen in der Küche

US-Starkoch Anthony Bourdain: "Ich schämte mich, ein Mann zu sein"

Von Denise Snieguole Wachter
Recht erfreut: Die AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland und Alice Weidel bejubeln ihren Einzug in den Bundestag.

Bundestagswahl

Bildung, Beruf, Herkunft: Wer für die AfD stimmte

Von Daniel Wüstenberg

Russland

Urlaub in Sibirien – Putin ist kein Weichei

Frauen im Job: Männer können viel lernen

Führungskräfte

Was Männer von Frauen im Job lernen können

Weibliche Remakes

Diese Filmklassiker verdienen ein Remake mit weiblichen Hauptfiguren

NEON Logo
Ein gern gesehener Gast in Polittalkshows: Wolfgang Bosbach, CDU, hier bei Günther Jauch

Datenanalyse zu Politik-Talkshows

Die CDU ist auch im TV stärkste Kraft

Von Patrick Rösing

Studie über Pegida-Teilnehmer

Männlich, aus Sachsen, gut ausgebildet und unzufrieden

Nazis in Deutschlands Stadien

Die Hooligans sind zurück

Von Katharina Grimm

TV-Tipp 24.10.: "Herr Wichmann von der CDU"

Männlich, peinlich, jung sucht ... Bundestagsmandat

Computer-Armbanduhr

Apple Watch spaltet die Lifestyle-Welt

Gerichtsbeschluss in Australien

Geschlecht: unbestimmt

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.