HOME
Bayreuther Festspiele

Richard-Wagner-Festspiele

Muss ich in Bayreuth wirklich neun Stunden auf der Holzbank sitzen?

Mit "Lohengrin" werden am Abend die Bayreuther Festspiele eröffnet. Einen Monat lang steht die Musik Richard Wagners im Mittelpunkt. Auch Angela Merkel wird sich auf harte Holzbänke hocken. Warum? Alles, was Sie über den Grünen Hügel wissen müssen.

Von Carsten Heidböhmer

Ein Ring ihn zu knechten

Wim Wenders sagt Bayreuth-Engagement ab

Bayreuther Festspiele

Tannhäuser zum 100., Nibelungenring zum 200.

Wagner-Festspiele in Bayreuth

Applaus und Buhrufe für Lohengrin

Wagner-Festspiele in Bayreuth

Mit "Lohengrin" in den Opernsommer

Bayreuth trauert um Wolfgang Wagner

Der letzte Theaterprinzipal

Trauer um Wolfgang Wagner

Verwandte bleiben Gedenkfeier fern

Wolfgang Wagner

"Ein sehr knurriger Mann"

Trauer um Wolfgang Wagner

"Ein wahrhaft Großer" der Opernwelt

Wolfgang Wagner ist tot

Der Gralshüter auf dem Grünen Hügel

Bayreuther Festspielleiter

Wolfgang Wagner ist "friedlich eingeschlafen"

Bayreuth

Opernregisseur Wolfgang Wagner ist tot

Wolfgang Wagner

Der Gralshüter auf dem Grünen Hügel

Bayreuth

Wagner-Duo leitet Festspiele

Bayreuther Festspiele

Große Oper hinter Wahnfrieds Mauern

Wagner-Festspiele

Neue Gerüchte im Bayreuth-Poker

Amnesie

"Mann ohne Gedächtnis" ist unerwünscht

Bayreuth

Festspiel-Chef Wagner tritt zurück

Bayreuth

Gudrun Wagner gestorben

Bayreuther Festspiele

Buh-Rufe für Katharina Wagner

Bayreuther Festspiele

Lachs und Seide sollen's richten

Wagner-Festspiele

Ganz Bayreuth rechnet fest mit einem Skandal

Bayreuther Festspiele

"Ich mach's für Richard"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(