Hauptrolle in neuer Serie Sophie Passmann: "Entweder wird man Comedian oder Amokläufer"

Sophie Passmann
"Damaged Goods": Autorin Sophie Passmann spielt in der neuen Amazon-Prime-Serie die Hauptfigur Nola
© Marc Reimann
Sie ist ein Internetphänomen und die freche Stimme ihrer Generation: So würde ein Text über Sophie Passmann beginnen, den sie ziemlich sicher hassen würde. Die Autorin spielt die Hauptrolle in der neuen Amazon-Prime-Serie "Damaged Goods". Im Interview erklärt sie, warum sie mehr sein will als die zynische Frau aus dem Internet. 

Frau Passmann, an einer Stelle der neuen Serie "Damaged Goods" fragt sich die Hauptfigur Nola, wer man ist, wenn man keine Karriere mehr hat. Wer wären Sie ohne Karriere?  
Ich hätte eine ordentlichere Wohnung und ein Alkoholproblem.  

Und würden vielleicht Freunde um deren Karrieren beneiden. Neid auf Freunde ist immerhin das große Thema der ersten Folge.
Missgunst auf etwas, das jemand anders erreicht hat, ist mir fremd. Ich versuche aufkommende Gefühl von Neid positiv zu sehen. Daran merke ich, dass ich einen bestimmten Wunsch habe. Es liegt an mir, mir diesen Wunsch zu erfüllen. Schließlich bin ich ein erwachsener Mensch. Ich sehe das als Antrieb.  

Mehr zum Thema

Newsticker