HOME

"Das Supertalent": Bohlen schlägt den Raab

Dieter Bohlen schlägt sie alle: Trotz "Schlag den Raab" und "Verstehen Sie Spaß?" in direkter Konkurrenz war die RTL-Castingshow "Das Supertalent" der Quotensieger am Samstagabend. Was ist Bohlens Geheimnis?

Dieter Bohlen hat es mal wieder geschafft: Über acht Millionen Zuschauer schalteten am Samstagabend seinen Castingzirkus "Das Supertalent" auf RTL ein. Und das, obwohl die ARD und ProSieben zwei Samstagabendshows ins Rennen schickten, die Bohlen doch so manchen Zuschauer hätten wegschnappen können: Guido Cantz präsentierte auf dem Ersten "Verstehen Sie Spaß?" und Stefan Raab trat auf ProSieben mit seinem Dauerbrenner "Schlag den Raab" in den Ring.

Trotzdem verfehlte Bohlens Castingshow nur ganz knapp einen neuen Reichweitenrekord. 25,5 Prozent beim Gesamtpublikum sowie 36 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe schalteten ein - fast ein Allzeitrekord. Zum Vergleich zu Bohlens Acht-Millionen-Fanclub: Guido Cantz konnte 4,49 Zuschauer bei sich halten, Stefan Raab, der gegen Kandidatin Ria leichtes Spiel hatte, sogar nur 3,19. Das sind deutliche Zahlen.

"Fürs Fernsehen ist das Kacke"

Erst als Comedypreisträgerin Cindy aus Marzahn im Anschluss um 23 Uhr die RTL-Bühne betrat, brach die Quote beim Privatsender ein. Was ist das Geheimnis von Dieter Bohlen und "Das Supertalent"? Nicht immer sind die Kandidaten der Show wirklich sehenswert. Der selbsternannte Sänger Rolf Markgraf, flog am Samstagabend schon nach 1,32 Sekunden aus der Show - ebenfalls ein Rekord. So schnell drehte die Jury aus Dieter Bohlen, Sylvie van der Vaart und Bruce Darnell noch nie einem Kandidaten den Saft ab. Die Performance des 54-jährigen Jongleurs René Wiedmer war sogar so schlecht, dass Juror Bohlen selbst das Ruder übernahm und einen Tennisschläger auf der Nase balancierte. Sein Urteil für den talentlosen Kandidaten: "Fürs Fernsehen ist das Kacke" - Was man über Bohlens Show, zumindest in Hinblick auf die Quoten, wohl nicht sagen kann.

kmi