VG-Wort Pixel

US-Wahlkampf "Weltexklusiv:" "Heute-Show" zeigt Ausschnitte aus Trumps Sexvideo

Heute Show
Thema Nummer 1 der "Heute Show" am 4. Dezember: Der US-Wahhlkampf
© Screenshot
Nur noch wenige Tage bis zum Weltuntergang: Kurz vor der US-Wahl überschlagen sich die Gerüchte. Die "Heute-Show" enthüllt brisante Dokumente. 

Oliver Welke gibt Lebenshilfe. Am Freitagabend geht er gleich zu Beginn der "Heute-Show" aufs Ganze: "An Ihrer Stelle würde ich alles gesparte Geld verballern, eine Affäre mit der Nachbarin anfangen und dem Chef einen großen Haufen auf den Schreibtisch setzen." Warum so frech? Die Antwort schiebt er gleich nach: "In wenigen Tagen ist alles egal." Denn am Dienstag wird in den Vereinigten Staaten gewählt und über das Schicksal unseres Planeten entschieden.

Nach den FBI-Enthüllungen in Sachen Clintons E-Mails ist der Ausgang der US-Präsidentenwahl laut Umfragen wieder offen. Demnach kann Donald Trump doch noch Präsident werden. "Dann wird der Wahnsinn Staatsform", so Welke. Schon jetzt gilt der Wahlkampf 2016 um das höchste Amt im Staat als die schlimmste Schlammschlacht, die die USA je gesehen haben.

"Heute-Show" zeigt Sexvideo mit Trump: "Ist das geil"

Neusten Gerüchten zufolge soll Trump vom russischen Geheimdienst mit einem Sexvideo erpresst werden. Zu den Verschwörungstheorien gibt es eine Life-Schalte zum Korrespondenten Dennis Gnossalla in Washington D.C. Doch statt die Debatte wenige Tage vor der Wahl zu versachlichen, rastet der Reporter aus, schmeißt mit Schimpfwörtern nur so um sich.

Nach Gnossallas Informationen sind Clinton und Trump Geschwister, versteigt sich der Washington-Korrespondent und bietet eine Mixtur gleich mehrerer Verschwörungsklassiker an. "Die beiden sollen auch Kennedy erschossen haben. Und Lincoln. Und zwar mit einer Kugel." Welke versucht daraufhin, das transatlantische Gespräch zu stoppen, doch der Kollege kommt mit der Super-Enthüllungsstory.

Heute Show
Seine Frisur leuchtet im Dunkeln: Ausschnitt aus dem vermeintlichen Sexvideo
© Screenshot

Weltexklusiv werden Bewegtbilder eines vom russischen Geheimdienst unter Verschluss gehalten Sexvideos eingeblendet. Die Aufnahmen zeigen einen rhythmisch ruckenden Blondschopf in einem dunklen Raum vor einem Fenster mit heruntergelassener Jalousie. "Leider erkennt man nicht, welche Frau dabei ist", kommentiert der Reporter. "Ist das geil", sagt Gnossalla. Die Zuschauer hören zusätzlich noch ein blökendes Schaf.

Wenn das Recep Erdoğan erfährt.

Die "Heute-Show" vom 4. November finden Sie in der ZDF-Mediathek.

tib

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker