HOME

"Supertalent"-Halbfinale: Poetische Sandgeschichten und ein Mini-Jacko

Ein wenig Sand, eine Glasplatte und ihre eigenen Hände - mehr benötigt Natalya Netselya nicht, um ihre poetischen Bildergeschichten zu erzählen. Gemeinsam mit dem jungen Sänger Andrea Renzullo und Michael-Jackson-Double Daniele Domizio steht die 25-Jährige im Finale der RTL-Castingshow.

Das Supertalent 2010 hat seine ersten Finalisten. Am Samstagabend setzten sich Andrea Renzullo, Natalya Netselya und Daniele Domizio gegen sieben Kontrahenten durch.

Star des Abends war die Sandmalerin Natalya Netselya. Feiner Sand, eine beleuchtete Glasplatte und unglaublich geschickte Hände - mehr benötigte die 25-jährige nicht, um ihre traumhaften Bildergeschichten zu erzählen. Auf Anhieb wurde die Kandidatin von den Zuschauern ins Finale gewählt.

Ein wenig jünger waren die übrigen Finalisten. Der 14-jährige Andrea Renzullo, der in einem weiß-blauen Nadelstreifensakko auf die Bühne trat, begeisterte das Publikum mit seiner Interpretation des Leona Lewis-Titels "Footprints In The Sand". Auch die dreiköpfige Jury war zufrieden: "Ich fand dich beim Casting sehr gut, aber du hast mich jetzt vom Hocker gehauen", urteilte Sylvie und bat Andrea glatt um ein Küsschen.

Michael-Jackson-Imitator Daniele Domizio bekam das Final-Ticket direkt von der Jury. Mit einer Charme-Offensive tanzte sich der Achtjährige direkt in das Herz von Jurorin Sylvie van der Vaart. "Ich rufe dich in zehn Jahren an!" konterte der pfiffige Junge auf die Frage der Moderatorin, ob sie als Achtjährige eine Chance bei ihm hätte.

jwi
Themen in diesem Artikel