VG-Wort Pixel

"The Masked Singer" Sie ist der Roboter – darum kann das "Hacke-Beil" so gut singen

Caroline Beil war der Roboter bei "The Masked Singer"
Caroline Beil war der Roboter bei "The Masked Singer"
© Willi Weber/ProSieben / DPA
Damit hatte kaum einer gerechnet: Unter der Roboter-Maske bei "The Masked Singer" steckte Caroline Beil. Die Musikalität hat sie bereits in die Wiege gelegt bekommen.

Die Überraschung war groß, als sich der Roboter am Dienstagabend bei "The Masked Singer" zu erkennen gab. Die Bewegungen mögen etwas hüftsteif gewesen sein. Doch stimmlich überzeugte die Blechfigur die Jury derart, dass klar war, es müsse eine professionelle Musikerin am Werk sein. Lange Zeit galt Judith Williams als heiße Kandidatin, immerhin gelernte Opernsängerin. Rea Garvey tippte auf Marta Jandová, die Frontfrau von Die Happy. Sogar Helene Fischer wurde gehandelt.

Als der Roboter schließlich die Maske liftete, war die Überraschung groß: Darunter kam Caroline Beil zum Vorschein. Die 53-jährige Moderatorin hatte wirklich niemand auf dem Zettel. Woher kann die denn singen, war die Frage, die fast allen ins Gesicht geschrieben stand.

Woher kommt Caroline Beil?

Was bis dahin nur wenige wussten: Caroline Beil stammt aus einer Musikerfamilie, ihr Vater ist der Sänger und Trompeter Peter Beil, der in den 60er Jahren ein paar Hits hatte. 1970 trat er in der allerersten Ausgabe der ZDF-"Hitparade" auf. Später war er Mitglied im legendären Hazy-Osterwald-Sextett. 

Die Musikalität vererbte Beil an seine 1966 geborene Tochter Caroline, die zunächst eine Gesangs- und Schauspielausbildung absolvierte, später noch einen Abschluss als Diplom-Sozialwirtin hinterherschob.

Einen Namen machte sie sich aber vor allem im Fernsehen: Von 1999 bis 2004 moderierte Caroline Beil für Sat.1 das Boulevardmagazins "Blitz". Einem noch größeren Publikum wurde sie durch ihre Teilnahme an der ersten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" bekannt. Dort bekam sie den wenig schmeichelhaften Spitznamen "Hacke-Beil" verpasst, weil sie permanent über ihre Mitbewohner lästerte und auf ihnen herumhackte. 

Mutter mit 50 Jahren

Ihrer weiteren Karriere schadete das nicht: Beil ergatterte Rollen in verschiedenen TV-Serien, und auch privat startete sie noch einmal durch:  2009 bekam sie mit ihrem damaligen Partner Pete Dwojak einen Sohn, und 2017 wurde sie im stolzen Alter von 50 Jahren erneut Mutter. Vater der gemeinsamen Tochter ist der Zahnarzt Philipp-Marcus Sattler, den sie ein Jahr später ehelichte.

Nebenbei machte sie auch Musik: 2015 veröffentlichte sie zusammen mit dem Schlagersänger Oliver Lukas das Duettalbum "Beziehungsweise". Damals haben das nur wenige mitbekommen. Doch mit ihren Auftritt bei "The Masked Singer" hat Caroline Beil nun ein deutliches Statement gesetzt: Diese Frau kann singen.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker