HOME

Opernsängerin

Andreas Schmidt sagt: "Ich konnte nicht mal mehr E-Mails lesen". Heute verzaubert er in Hamburg als Tante Woo
Reportage der Woche

Leben mit einer bipolaren Störung

Auf der Bühne muss er lächeln. Wenige Stunden später holt ihn die Depression ein

Andreas Schmidt betritt in seiner Paraderolle als Tante Woo die Bühne. Der Mann mit Glatze und falschen Wimpern setzt zum ersten Ton an. Das Publikum verstummt. Was keiner sieht: wie sehr ihm die Rolle hilft, mit einer bipolaren Störung zu leben.

Léa Seydoux

Preisgekröntes Bond-Girl

Promi-Geburtstag vom 1. Juli 2019: Léa Seydoux

Charlott Cordes, Nicky Hilton Rothschild mit Managerin, Palina Rojinski, Franziska Knuppe (v.l.n.r.)

Catwalk-Show

So feiern die Promis den Berlin-Look

Greta Thunberg bei einem Besuch in London im April dieses Jahres

Buch "Szenen aus dem Herzen"

Als Greta vom Klimawandel erfuhr, hörte sie auf zu essen: Einblicke in das Leben der Familie Thunberg

Filmszene aus "Brecht", einem Dokudrama über Bertolt Brecht im Ersten

"Brecht"

Das große Bertolt-Brecht-Spektakel im Ersten

Anna Maria Kaufmann zeigt sich von einer ganz neuen Seite

Anna Maria Kaufmann

Star-Sopranistin wird zur Rockerin

Das Team der "Schwarzwaldklinik"

Trauer um Schauspielerin

"Meislein" ist tot: "Schwarzwaldklinik"-Star Karin Eckhold verstorben

In der Schweiz kam es zu einem tragischen Unfall. Eine Vierjährige ist von einem Traktor gestürzt und gestorben (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Vierjährige fällt in der Schweiz von Traktor und stirbt

Opernsängerin Montserrat Caballé ist im Alter von 85 Jahren gestorben

Montserrat Caballé

Spanische Opernsängerin ist gestorben

WM 2018: Sandra Bullock drückt dem Deutschen Team die Daumen

WM 2018

Hollywoodstar Sandra Bullock unterstützt deutsche Nationalmannschaft

Staatsoper Hamburg Die Zauberflöte

Hamburg

Sopranistin verliert Rolle an der Staatsoper - weil sie schwanger ist

Ruth Maria Kubitschek

Die Grande Dame des TV verabschiedet sich

Kompetenz-Team: ": (v.l.n.r.) Joko Winterscheidt, Lena Gercke und REWE-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog.

Erfinder-Show auf ProSieben

Das Dingsbums des Jahres

Rebecca Hall

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Rebecca Hall wissen müssen

Von Bernd Teichmann

"Casa Verdi"

Die illustren Bewohner des coolsten Altersheims der Welt

Von Susanne Baller
Ein Gedenkstein nahe Le Vernet erinnert an die Opfer des Germanwings-Absturzes
Interview

Flugzeugabsturz

Vater von Germanwings-Opfer: "Ich wache mit dem Gedanken an die Katastrophe auf"

Von Kerstin Herrnkind
Wacken 2016: Metal-Queen Tarja rockt als Headliner

Legendäres Metalfestival

Warum eine Opernsängerin Wacken 2016 rockt

Die russische Sopranistin Anna Netrebko posierte mit neurussischer Fahne und Oleg Zarjow, der auf der Sanktionsliste der EU steht

Foto mit Separistenführer

Opernstar Netrebko wirbt für "Neurussland"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(