HOME

Endzeit-Serien: Sieben Serientipps für "The Walking Dead"-Gucker

Sie sind ein Fan von "The Walking Dead" und suchen eine neue Serie? Da haben wir was für Sie: Zombies, Vampire, Horror oder auch mal was zum Lachen.

Von Ulrike Klode

Allein in den Wald? Bei "The Walking Dead" keine gute Idee - doch Michonne (Danai Gurira) weiß sich gegen Zombies zu wehren.

Allein in den Wald? Bei "The Walking Dead" keine gute Idee - doch Michonne (Danai Gurira) weiß sich gegen Zombies zu wehren.

Eine verstörende Endzeit-Szenerie, in der Menschen gegen Zombies (und gegeneinander) ums Überleben kämpfen - das ist der Stoff, aus dem die Serie "The Walking Dead" gestrickt ist. Und es funktioniert: Millionen Zuschauer weltweit verfolgen jede Woche, wie sich eine Gruppe Menschen durchschlägt, die nur der Überlebenswille eint. In den USA läuft die blutige Serie auf dem Bezahlsender AMC, in Deutschland ist sie auf dem Bezahlsender Fox zu sehen, im deutschen Free-TV wird sie wegen teilweise sehr brutaler Szenen im Nachtprogramm von RTL2 gezeigt. Wenn Sie auch zu den Fans der Zombie-Überlebenden gehören und gegen spritzendes Blut nichts einzuwenden haben, haben wir hier etwas für Sie: Serien, die Ihnen gefallen dürften.

Etwas mit Zombies

Ja, es gibt unzählige Zombie-Geschichten in Film und Fernsehen, aber die meisten sind sich sehr ähnlich - und können nur sehr selten an "The Walking Dead" ranreichen. Eine große Ausnahme: die französische Serie "Les Revenants". In einem Dorf erstehen die Toten plötzlich auf, kehren zu ihren Familie zurück, um wieder mit ihnen zu leben, als sei nichts geschehen. Sehr gruselige Vorstellung, sehr gut und fesselnd umgesetzt. Die Mystery-Serie fasziniert sogar die Amerikaner, so dass dort derzeit an einem Remake gearbeitet wird.

"Les Revenants"


Hier kann ich es sehen: Läuft unter dem Titel "The Returned" auf Einsfestival. Gibt's bei Watchever und auf DVD.

Etwas mit Vampiren

Lebewesen, die mal Menschen waren und jetzt andere Menschen aufessen wollen? Dieses Grundprinzip findet sich natürlich auch in Vampir-Serien. Es gibt drei, die ich empfehlen kann: "True Blood", "From Dusk Till Dawn" und "The Strain". Bei "True Blood" steht der Versuch des Zusammenlebens im Mittelpunkt: Als das synthetische Blut "Tru Blood" erfunden wird, tritt eine Spezies in die US-Öffentlichkeit, die bisher im Verborgenen gelebt hat: die Vampire. In der fiktiven Stadt Bon Temps im Süden der USA verliebt sich die telepathisch begabte Kellnerin Sookie Stackhouse in den Vampir Bill Compton. Und es bleibt nicht bei Vampiren - je weiter sich die Serie entwickelt, umso mehr Fantasiewesen offenbaren sich. Viel Blut und Sex gehören zu den Zutaten der Serie. "From Dusk Till Dawn" dagegen ist vom Kampf gegeneinander geprägt: Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Kult-Film mit George Clooney und hat im Grunde die gleiche Handlung. Zwei Gangster sind auf der Flucht, nehmen Geiseln und landen in einem Stripclub, in dem Vampire arbeiten. Um hier als Mensch zu überleben, muss man töten - vom Sonnenuntergang bis zum Sonnenaufgang. Auch bei "The Strain" muss heftig gekämpft werden: Vampirsein ist hier eine Krankheit, das Virus breitet sich schnell aus, die Erkrankten werden blutrünstig. Das ruft Epidemiologen und alte Vampirjäger auf den Plan. Bald wird klar: Da steckt mehr dahinter als nur das Virus.

"True Blood


Hier kann man es sehen: Läuft im Free-TV aufRTL2 oder beim Bezahlsender Sky Atlantic HD. Gibt's bei Amazon Instant Video oder iTunes. Und natürlich auf DVD.

"From Dusk Till Dawn"
Hier kann man es sehen: Auf Netflix. Und nur da.

"The Strain"
Hier kann man es sehen: Auf Amazon Instant Video, iTunes oder Maxdome. Wer mag, kann auch die Bücher lesen, auf denen die Serie basiert - geschrieben von Guillermo del Toro (ja, dem bekannten Regisseur) und Chuck Hogan.

Etwas mit allerlei gruseligen Gestalten

Wer den klassischen Horror sucht, für den könnte "Penny Dreadful" geeignet sein: Die Serie spielt im viktorianischen England und greift viele bekannte literarische Figuren aus der Zeit auf wie Frankenstein, Dracula oder Dorian Gray. Der Grusel ist die ganze Zeit über gegenwärtig, die düstere Stimmung tut ihr Übriges. Mit Eva Green, Josh Hartnett und Timothy Dalton hochkarätig besetzt.

"Penny Dreadful"


Hier kann man es sehen: Auf Netflix. Oder auf DVD (UK-Import).

Etwas zum Lachen

Sie wollen was zum Lachen, hätten aber gerne ein bisschen Blut, Vampire und vielleicht noch Zombies dabei? Selbst für diesen Geschmack hat die Serienlandschaft etwas zu bieten. Da wäre zum Beispiel "Death Valley", eine Mockumentary von MTV. Hier stehen Polizisten im Mittelpunkt, die gegen übernatürliche Wesen ankämpfen müssen. Natürlich, indem sie sie töten. Eine Splatterserie, die Spaß macht. Richtig klamaukig wird's bei "Zombieland": Die Welt ist voller Zombies, ein paar wenige Menschen gibt es aber noch. Die Hauptfiguren wollen sich gemeinsam durchkämpfen mit dem Ziel, irgendwann irgendwo eine neue Zivilisation zu starten. Ein Gag jagt den anderen. Aber so zwischendurch kann man das gut gucken. Zumal es auch nur genau eine Folge gibt: den Piloten. Danach hat sich Amazon entschieden, die Serie, die auf einem Film basiert, nicht weiter produzieren zu lassen.

"Death Valley"


Hier kann man es sehen: Auf Amazon Instant Video oder iTunes. Gibt's auf DVD.

"Zombieland"
Hier kann man es sehen: Die einzige Folge gibt es bei Amazon Instant Video.

Die Autorin schreibt in ihrem Blog "Seriendialog" zweimal in der Woche über Serien. Sie können ihr hier auf Twitter folgen: @FrauClodette.