HOME

ARD-Flop: Bye-bye, Bruce-Baby!

Eigentlich sollte Bruce Darnells Show Glamour in die Öffentlich-Rechtlichen bringen und den problematischen Vorabend-Sendeplatz der ARD retten. Doch irgendwo zwischen Stylingtipps, Tränen und mieser Quote ist Darnells Glanz verloren gegangen.

Von Katharina Miklis

Bruce Darnell hat viel Liebe zu geben. Sein Herz scheint so groß, dass er immer wieder in Tränen ausbrechen muss, um seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Wahrscheinlich würde er sonst platzen. Jeder, der Bruce begegnet, wird gedrückt, gestreichelt, geliebt. Aber Bruce will nicht nur lieben, er will auch geliebt werden.

Nichts hasst Bruce Darnell mehr als die Einsamkeit. Die verfolgt ihn seit seiner harten Kindheit im US-Bundesstaat Colorado. Er hatte stets darunter zu leiden, nach einem Seitensprung seiner Mutter als uneheliches Kind aufzuwachsen. Weihnachten wurde er im Keller eingesperrt. Er durfte nicht mit seinen Geschwistern auf dem Sofa sitzen. Kein Wunder, dass sich Bruce Darnell auch heute, mit 51 Jahren, noch nach Liebe sehnt. Während seiner Zeit als internationales Topmodel hatte er mit der Einsamkeit zu kämpfen. Er lief die ganz großen Schauen in Paris, Mailand, Tokio und New York. Für Calvin Klein oder Issey Miyake. Aber sobald die Show vorbei war, sehnte er sich nach der nächsten. Um nicht alleine sein zu müssen. Um die Blicke und die Nähe anderer Menschen zu spüren. Dieses Gefühl habe er irgendwann nicht mehr ausgehalten - er hörte auf.

Alle mochten diesen durchgeknallten Typen, der bei jedem Pups losheulte

Als Jurymitglied bei "Germany's next Topmodel" hatte er all das wieder. Da durfte er umarmen, anfassen, festhalten und Gefühle zeigen. Und kaum einer kam umhin, diesen durchgeknallten Typen irgendwie zu mögen. Mit seinem verrückten Deutsch und seiner emotionalen Art, bei jedem Pups in Tränen auszubrechen. Bruce Darnell war zum eigentlichen Star von "Germany's next Topmodel" aufgestiegen. Bis die ARD kam.

Bruce Darnell bekam seine eigene Show. Eine Stylingshow. 20 Folgen von "Bruce" waren im Ersten geplant. Zukunft ungewiss. Am Donnerstag läuft die letzte Folge der Sendung, die weit unter dem ARD-Senderschnitt lag. Dabei hatte man doch Bruce geholt, um das Problemkind Vorabend bei der ARD zu retten. Am Schluss erreichte das Format nur noch 1,3 Millionen Zuschauer und magere 6,9 Prozent der jungen Zielgruppe von 14 bis 49 Jahren. "Bruce war sehr glücklich mit seiner Show", betont seine Managerin Angelika Mester-Witt gegenüber stern.de. "Er hat Menschen helfen können, das war für ihn das Wichtigste". Für die ARD ist es das nicht. "Dass keiner Hurra schreit, ist klar", so ARD-Sprecher Burchard Röver gegenüber stern.de über die miserablen Quoten. "Die Ziele waren höher gesteckt und sind nicht erreicht worden." Bei der ARD hat man laut Röver keine Erklärung dafür. Der Sendeplatz um 18.55 Uhr sei einfach "schwierig". "Wir haben dieses Problem seit 'Verliebt in Berlin' bei Sat.1. Das Publikum ist woanders und nicht mehr so leicht zur ARD zu bewegen. Auch nicht mit Bruce Darnell. Es liegt nicht an ihm, der Sendeplatz ist unser großes Problem."

Es hat sich ausge"brucet"

Er wurde allerdings auch zu Darnells Problem. Das werktägliche Format, von dienstags bis freitags, hatte ihn entzaubert. Einmal zu oft ist er mit sexy, sexy, sexy Hüftschwung über den Laufsteg stolziert, einmal zu oft in Tränen ausgebrochen, einmal zu oft hatte er in unnachahmlichem Akzent mehr "Drama, Baby" gefordert. Man hat sich satt gesehen an dem Mann, der so anders war, so "totally verruckt" und erfrischend wahnsinnig als er bei "Germany's next Topmodel" anfing.

Und was machen Stars, die drauf und dran sind, zu verglühen? Sie schreiben ein Buch. Das hat auch Bruce getan. Als würde er seinen Abstieg untermauern wollen. "Drama, Baby, Drama!" heißt es, und Bruce gibt darin Tipps, die die Welt nicht braucht. Was in eine gut sortierte "Handetasche" gehört oder wie hoch die perfekten High Heels sein sollten. Der Untertitel des Buches: "Wie Sie werden, was Sie sind". Hoffentlich liest Bruce sein Buch auch selbst.

Über eine weitere Zusammenarbeit zwischen Bruce Darnell und dem Ersten wird laut ARD-Sprecher Röver erst gesprochen, wenn die letzte Folge von "Bruce" gesendet ist. Heute Abend hat es sich erstmal ausgebrucet. So viel steht fest. Am kommenden Dienstag wird in der ARD erst einmal die neue Kuppelshow "Ich weiß, wer gut für dich ist" den schwierigen Sendeplatz belegen. Und so manch einer bei der ARD dürfte sich in den letzten Wochen gewünscht haben, jemand könne auch ihnen sagen, wer gut für sie sei. Bruce war es nicht. Jetzt müssen die Singles ran. "Die Kuppelshow unterscheidet sich von 'Bruce', da sie eine Wochendramatik hat. Vielleicht erhöht das die Bindung an den Platz," sinniert Röver im stern.de-Gespräch.

Bruce Darnell indes muss seine Bindung vom Platz erst einmal wieder lösen. Jetzt ist er wieder da, wo er schon mal war. Wie damals in New York, Mailand und Tokio... Die Requisiten werden abgebaut. Die Menschen gehen nach Hause. Zu ihren Liebsten. Das Licht geht aus. Und Bruce ist wieder allein.

Die letzte Folge von "Bruce - Eure Stylingshow" läuft heute um 18.55 Uhr im Ersten

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
  • Katharina Miklis