VG-Wort Pixel

"Bares für Rares" Unfassbare 8000 Euro - das ist der teuerste Ring der Show

Bares für Rares: Moderator Horst Lichter
Bares für Rares: Moderator Horst Lichter
© ZDF
Diese Verkäufe haben Millionen Menschen interessiert: Bei "Bares für Rares" werden die meistgeklickten Youtube-Videos der Sendung gezeigt. Besonders ein Ring hat es den Zuschauern angetan: Er bringt stolze 8000 Euro.

Horst Lichter kann auch Internet. "Ich habe unter den 20 beliebtesten Youtube-Videos ein paar herausgesucht, die mir besonders gut gefallen haben", sagt der "Bares für Rares"-Moderator. Denn: Die Show ist nicht nur im Nachmittagsprogramm des ZDF ein Hit – bis zu drei Millionen schalten ein – sondern auch im Netz. Lichter zeigt am Mittwoch eine Auswahl der Verkäufe, die am meisten Aufrufe auf der Streamingplattform der Sendung hatten.

"Teuerster Ring aller Zeiten" bei "Bares für Rares"

Den Anfang macht ein Ring. Der erzielt nicht nur einen stolzen Schätzpreis, sondern auch inzwischen eine Million Klicks. "Bares für Rares"-Expertin Wendela Horz ist begeistert von dem Objekt und schätzt das Schmuckstück aufgrund der Reinheit des Brillanten auf 8000 bis 12.000 Euro. Im Händlerraum laufen die Verhandlungen erst schleppend. Doch Elke Velten-Tönnies schlägt zu. "Wissen Sie was, ich gebe ihnen die 8000 Euro."

Hundertfacher Gewinn mit dieser Broschüre

Weiter geht es mit einer seltenen Werbebroschüre der Gewerbeausstellung in Berlin 1896. Der Verkäufer hat die aufklappbare Faltkarte bei einer Haushaltsauflösung gefunden und zwei Euro bezahlt - und damit ein gutes Näschen gezeigt. "In Bestzustand hat diese Karte bei einer Versteigerung 1000 Euro gebracht", sagt Experte Detlev Kümmel. Dieses Stück schätzt er auf 400 bis 450 Euro. Im Händlerraum bekommt der Verkäufer 250 Euro.

Experte Albert Maier kann Einkaufspreis nicht fassen

Albert Maier kann den Kaufpreis dieser Skulptur kaum fassen. "Ich habe 20 Euro auf dem Flohmarkt gefunden", sagt die Verkäuferin. Denn die Bronze aus Frankreich, die einen Reiter auf einem Dromedar zeigt, ist geschätzt 1200 bis 1500 Euro wert. Beim Verkauf beweist die Besitzerin Verhandlungsgeschick – und bekommt 850 Euro. Eine sagenhafte Gewinnspanne.

"Waldi" begeistert von Minibike

Kurios wird es bei einem Minibike, das vor allem das Herz von Walter "Waldi" Lehnertz höherschlagen lässt. "Das ist doch geil", sagt "Waldi" über die Pocket-Yamaha, die auf 800 bis 1000 Euro geschätzt ist. 880 Euro legt der Händler aus der Eifel dafür auf den Tisch – und bekommt den Zuschlag.

Bietergefecht um Zarenring

Bei diesem Anblick bekommt Detlev Kümmel zittrige Hände: Ein Erbstück erweist sich als eine seltene Freimaurer-Skulptur. Bis zu 2000 Euro werden für solche Stücke geboten. Der Verkäufer kann sein Glück kaum fassen. Im Händlerraum kommt es zu einem Bietergefecht. Fabian Kahl ist bereit, 2650 Euro zu zahlen – und damit erheblich mehr als den Schätzpreis. Doch der Verkäufer macht einen Rückzieher.

Auch eine alte russische Brosche interessiert die Youtube-Zuschauer. Wendela Horz schätzt das Stück auf 300 bis 400 Euro. Doch im Händlerraum passiert die Sensation. Daniel Meyer zahlt für das Stück sage und schreibe 1500 Euro.

"Hätten Sie gedacht, dass genau diese Fälle so hohe Klickzahlen erreichen?", fragt Horst Lichter am Schluss der Show. Er sei auch überrascht gewesen. Am Donnerstag gibt es dann wieder eine neue Folge - mit neuen Objekten.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker