VG-Wort Pixel

"Circus HalliGalli" Kein Bock auf Wayne Carpendale: Klaas lässt ihn fies auflaufen

Circus HalliGalli
Klaas Heufer-Umlauf hat die Nummer von Wayne Carpendale
© Screenshot
Das Ende von "Circus HalliGalli" naht - und Moderator Klaas Heufer-Umlauf scheint darüber nicht böse zu sein. Auf Dinge wie Klingelstreich bei Wayne Carpendale hat er sowieso keine Lust mehr. 

Das Ende von "Circus HalliGalli" hat ProSieben bereits angekündigt: Im Juni wird die letzte Folge der Show ausgestrahlt. Sie hätten auf dem Sendeplatz tun können, was sie wollten und man solle aufhören, wenn es am Schönsten ist, begründeten Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt ihre Entscheidung. Wer die aktuellen Ausgaben verfolgt, bekommt das Gefühl, dass vor allem Heufer-Umlauf die Lust auf das Spektakel vergangen ist. Im Gegensatz zu seinem Kollegen Joko Winterscheidt scheint ihm nichts mehr wirklich peinlich zu sein, auch Gags gehen gefühlt häufiger auf Jokos Kosten, als auf seine.

Vergangene Woche sah man Heufer-Umlauf beispielsweise beim Spiel "Bei Anruf Udo" gelangweilt auf seinem Handy scrollen, während die anderen telefonierten. Und auch in der Fortsetzung diese Woche machte er keine gute Figur. Für den Telefonstreich mit seinem Handy schlug er den Schauspieler Wayne Carpendale vor. "Mir fällt jetzt nix ein, sag irgendwas", sagte er zu Gast Marteria, der Carpendale schießlich als Heufer-Umlauf anrief. Mitten im Gespräch schien Heufer-Umlauf jedoch sehr gelangweilt zu sein: Er legte einfach auf - und Carpendale so fies auflaufen ließ. Dass er von dem glatten "Landarzt"-Darsteller nicht viel hält, war mehr als deutlich. 

Dafür fiel seine Reaktion auf den Nationalspieler Toni Kroos später ganz anders aus. Als millionenschwerer Fußballer steht der weit höher in Heufer-Umlaufs Gunst - er nahm sich jedenfalls bei ihm die Zeit, sich ausführlich zu entschuldigen. Nachdem Udo Walz Kroos einige Minuten lang am Telefon veräppelt und nach 83 Freikarten für das Spiel von Real Madrid gegen den FC Barcelona gefragt hatte, wollte der Moderator die Situation sofort aufklären. "Hallo Toni, Entschuldigung, wir wollten dich nicht stören", flötete er ins Telefon. "Udo Walz hat mir mit roher Gewalt das Handy aus der Hand gerissen. Es tut mir leid, dass er dich so beleidigt hast. Du kriegt einen freien Haarschnitt bei ihm. Vielen Dank! Genieß den Tag!", fügte er betont freundlich hinzu.

Nach unten treten, nach oben schleimen - eigentlich passt das nicht zu "Circus HalliGalli". Aber vielleicht hat Klaas Heufer-Umlauf längst schon andere Ziele im Sinn.

"Circus HalliGalli": Kein Bock auf Wayne Carpendale: Klaas lässt ihn fies auflaufen
sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker