HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2018: Sie ist bereits Witwe - das müssen Sie über Kattia Vides wissen

In der siebten Staffel von "Der Bachelor" galt Kattia Vides unter den Kandidatinnen als die größte Zicke. Ähnlich könnte es der gebürtigen Kolumbianerin nun auch im Dschungelcamp ergehen.

Dschungelcamp 2018

Ex-Bachelor-Kandidatin Kattia Vides

Am 19. Januar startet die zwölfte Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Zwölf mehr oder weniger bekannte Promis werden dann in den australischen Dschungel ziehen. Der stern stellt sie vor. Heute: Kattia Vides.

Steckbrief: Kattia Vides

Geburtsdatum: 12. März 1988

Geburtsort: Cartagena, Kolumbien

Beruf: Dolmetscherin und Reality-TV-Darstellerin

Bekannt durch: "Der Bachelor"

Wer ist Kattia Vides?

Die 29-Jährige stammt aus Kolumbien. Nach ihrem Abitur begann sie zunächst ein BWL-Studium und arbeitete nebenbei in einer Mode-Boutique. In Kolumbien lernte Vides auch ihren Mann kennen, mit dem sie 2011 nach Deutschland ging. 2016 ließ sich das Paar scheiden. Tragisch: Nur wenige Monate nach der Trennung starb Kattias Mann. Ihre private Geschichte erzählte Vides im vergangenen Jahr während einer Folge der RTL-Show "Der Bachelor". Nicht nur die anderen Kandidatinnen, auch viele Zuschauer vermuteten damals reines Kalkül, um das Herz des Bachelors zu gewinnen. "Ganz Deutschland hat mir unterstellt, dass der Tod meines Ex-Mannes mir nicht wichtig war. Das ist grausam. Ich finde es wirklich schrecklich, denn diese Menschen wissen gar nicht, wie es mir wehtut und wie ich reagiert habe an dem Tag, als ich es erfahren habe. Ich wurde verrückt", sagte Vides dem Sender RTL.

Ihre Karriere

Vides ist ausgebildete Dolmetscherin und arbeitet für ein Unternehmen in Kassel. 2017 gehörte sie zu den Kandidatinnen der RTL-Show "Der Bachelor" und belegte am Ende den vierten Platz. Seitdem versucht Vides ihre Popularität zu nutzen. Sie tritt in verschiedenen Reality-TV-Formaten auf lässt sich deutschlandweit für Events buchen.

Der größte Erfolg

Bei "Der Bachelor" schien Kattia Vides lange Zeit eine der Favoritinnen von Junggeselle Sebastian Pannek zu sein, auch wenn es am Ende nur für den vierten Platz reichte. In Erinnerung blieben vor allem ihre Tanzeinlagen. Sie wäre eine perfekte Kandidatin für die RTL-Show "Let's Dance".

Trivia

Beim Bachelor hatte Kattia Vides ziemlich schnell das Image als größte Zicke der siebten Staffel weg. Sie geriet dauerhaft mit den anderen Kandidatinnen in Streit und lieferte sich lautstarke Auseinandersetzungen. "Ich habe nie erwartet, dass ganz Deutschland mich toll findet", sagte sie dem stern über ihre "Bachelor"-Teilnahme. Ähnlich könnte es ihr jetzt im Dschungelcamp ergehen.

Warum geht Kattia Vides ins Dschungelcamp?

Dauerhaft als Dolmetscherin zu arbeiten scheint Kattia Vides nicht zu genügen - sie strebt eine Karriere im deutschen Fernsehen an und bezeichnet sich selbst bereits als TV-Personality. Die Teilnahme am Dschungelcamp ist da die logische Konsequenz. Allerdings sagt sie: "Ich habe Angst vor den Menschen, mit denen ich im Dschungel sein werde. Das Zusammenleben ist schwierig, wenn verschiedene Charaktere aufeinandertreffen. Ich hoffe, dass ich mich mit den meisten ganz gut verstehe."

Wer geht außer Kattia Vides ins Dschungelcamp?

Eine Woche vor Beginn der neuen Staffel ist die Liste offiziell: Neben Kattia Vides ziehen diese Stars ins Dschungelcamp ein:

- Ex-Fußballer Ansgar Brinkmann

- Sänger Sydney Youngblood

Schlagersängerin Tina York

- "Bachelorette"-Gewinner David Friedrich

Reality-TV-Star Natascha Ochenknecht

TV-Tester Matthias Mangiapane

- Daniela-Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser

- Busen-Witwe Tatjana Gsell

- GNTM-Kandidatin Giuliana Farfalla

- Ex-DSDS-Teilnehmer Daniele Negroni

Schauspielerin Sandra Steffl 

RTL-Dschungelcamp: Das sind die Kandidaten für 2018
jum
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.