HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Tag 9, Dschungelcamp 2012: Ramona Leiß muss das Camp verlassen

Ist das die Quittung für ihr ständiges Gemecker und die autoritäre Art? Am Samstagabend hat das Publikum Ramona Leiß die Rote Karte gezeigt und die 54-Jährige aus dem Dschungelcamp gewählt.

Überraschung am Samstagabend: Ramona Leiß ist von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt worden. Nach dem freiwilligen Abgang von Martin Kesici und der Abwahl von Daniel Lopes befinden sich jetzt nur noch acht Kandidaten in dem Fernsehlager im australischen Busch. Ramona, die in den Tagen zuvor durch ihre autoritäre Art und diverse Wutausbrüche aufgefallen war, reagierte enttäuscht. "Also ich habe eine schöne Zeit gehabt", sagt die 54-Jährige, während sie von Brigitte Nielsen getröstet wurde. "Aber jetzt muss ich dieses Internat verlassen."

Während der Show am Samstagabend hatte Ramona über eine unruhige Nacht geklagt. Sie habe sich viele Gedanken gemacht, weil sie "nervlich am Ende" sei. Schuld daran angeblich ihre schwere Kindheit. "Ich bin überbehütet aufgewachsen, ich war immer überschüttet mit Angst", erzählte sie ihrer Camp-Vertrauten Brigitte. Diese frühen Kindheitsgeschichten seien alle bei ihr hochgekocht und habe sich mit den "Foltermethoden" im Camp vermischt, dem Schlafentzug und der ewigen Nässe. Sie selbst sah aber Hoffnung: Für sie sollte die Zeit im Dschungel eine Art Neuanfang sein.

Wie lange bleibt Ailton noch?

Auch ohne Voting des Publikums könnte sich die Anzahl der Dschungelcamp-Insassen schon bald weiter reduzieren: Anscheinend liebäugelt Ailton damit, das RTL-Fernsehlager zu verlassen. Über Jazzy ließ der Ex-Kicker vor versammelter Mannschaft bereits seinen Auszug verkünden. "Sein Herz ist nicht hier, und sein Kopf will auch nicht mehr", verkündete die ehemalige "Tic Tac Toe"-Sängerin. Auch die Bohnen im Camp könne er einfach nicht mehr essen, verriet sie in Ailtons Auftrag. Erst nach einer vehementen Intervention von Brigitte ließ sich der Kugelblitz noch einmal umstimmen, zumindest vorerst: "Ok. Einen Tag. Ich bleibe noch."

Zum ersten Mal in der Staffel konnten die Teilnehmer selbst bestimmen, wen sie für die Dschungelprüfung nominieren. Nicht ganz überraschend wurde Rocco Stark ausgewählt, der sich gemeinsam mit Kuschelfreundin Kim Debkowski auf den Weg zum "Dschungelfriedhof" machte. Dort mussten sich die beiden abwechselnd in Särge mit Schlangen, Spinnen oder Mehlwürmern legen.

Die Schwierigkeit daran: Mit der Suche nach dem Stern im Sarg durfte erst begonnen werden, wenn der jeweils andere das nächste Grab ausgebuddelt hatte. Vor allem Kim hatte so ihre Sorgen mit einem Trupp grüner Ameisen: "Beeil' dich, das tut so weh. Die sind sogar in meinem Mund", flehte die 19-Jährige. Am Schluss der Übung wurden den beiden allerdings noch ein Stern abgezogen, weil Rocco bei einer Aufgabe geschummelt hatte. Dennoch machten sie mit insgesamt acht Sternen reiche Beute.

be