VG-Wort Pixel

"Grey's Anatomy" Patrick Dempsey zieht den Arztkittel aus


Schlechte Nachrichten für alle "Grey's Anatomy"-Fans: Patrick Dempsey verlässt die Serie nach elf Jahren. Eine Spoiler-Panne sorgte dafür, dass sein Ausstieg früher bekannt wurde als geplant.
Von Frank Siering, Los Angeles

Achtung, Spoiler! Wenn Sie nicht wissen möchten, wie genau es bei "Grey's Anatomy" weitergeht, sollten Sie nicht weiterlesen.

Der Doktor will nicht mehr. Patrick "McDreamy" Dempsey zieht den Kittel aus und macht Schluss bei "Grey's Anatomy". In der in den USA am Donnerstag ausgestrahlten Sendung wurde Dr. Derek Shepherd von einem Auto angefahren. Seine Frau Meredith Grey (Ellen Pompeo) muss entscheiden, ob er künstlich am Leben gehalten werden soll.

Es war eine Panne, durch die die Abonnenten des Branchenblattes "Entertainment Weekly" bereits kurz vor der Ausstrahlung des Schockers mit der Schlagzeile "The Doctor is…Out" und einem großen Foto von Dempsey mit dieser Exklusiv-Nachricht überrascht. Wenig später entschuldigte sich EW bei vielen aufgebrachten "Grey's"-Fans, die sich via Social Media schnell und recht forsch wegen des Spoilers Luft gemacht hatten. "Wir sind selbst überrascht, dass die EW-Abonnenten ihre Ausgabe einen Tag früher als eigentlich geplant erhalten haben. Wir versuchen immer, unseren Lesern exklusive Nachrichten zu bringen. Aber wir möchten uns in diesem Falle bei den Fans der Show für die verfrühte Meldung entschuldigen", hieß es in einem Statement von "Entertainment Weekly" am Donnerstag.

Werbung, Kino, Rennstall

Dass Dempsey die Show verlassen würde, wurde schon seit einiger Zeit immer deutlicher. In der laufenden Staffel wurde Dr. Shepherd für einen Job nach Washington D.C. verschifft und war somit bereits viel weniger als gewohnt in der Serie zu sehen. Gegenüber der Tageszeitung "Portland Press Herald" hatte der Schauspieler bereits im November gesagt, dass er die Serie "sehr bald" verlassen wolle.

Neben seinem Promi-Status und den damit verbundenen lukrativen Werbeverträgen feiert Dempsey längst auch im Kino Erfolge. Außerdem versucht er weiterhin, sich als ernstzunehmender Rennfahrer zu etablieren.

Zweistündiger Sendeplatz

Dass die Serie kurz vor einer ernstzunehmenden Veränderung stand, wurde außerdem dadurch angedeutet, dass die reguläre Sendezeit von "Grey’s Anatomy" im US-Fernsehen in der nächsten Woche statt seiner regulären 60 Minuten einen zweistündigen Sendeplatz bekommen soll. Normalerweise werden solche Sendeplätze nur bei einem Staffel-Finale vergeben.

Insider spekulieren, dass die zweistündige Show mit vielen Rückblicken auf Dempsey gefüllt sein wird und damit endet, dass seine Ehefrau den Stöpsel ziehen lässt. Das Ende von "McDreamy" scheint unausweichlich.

Vertrag läuft bis nächstes Jahr

Wie es mit der Serie weitergeht, ist daher fraglich. Pompeo ist noch bis zur zwölften Staffel unter Vertrag. Aber auch Demspey hatte eigentlich noch einen Vertrag bis zum nächsten Jahr.

Shonda Rhimes, die Erfinderin von "Grey’s Anatomy" sagte am Donnerstag in einer Erklärung: "Derek Shepherd wird immer ein unglaublich wichtiger Charakter in dieser Show sein. Für Meredith, für mich und für die Fans." Rhimes weiter: "Ich hätte mir niemals vorstellen können, unserem McDreamy Lebewohl sagen zu müssen. Er war alles, was junge Frauen von moderner Liebe erwarten sollten: Glücklich, traurig, romantisch, schmerzempfindlich und immer ehrlich."


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker