HOME

Serie "Breaking Bad": Bryan Cranston versetzt Fans in Aufregung

Das Staffelfinale von "Breaking Bad" ist längst vorbei. Doch jetzt sorgt Hauptdarsteller Bryan Cranston mit einem Interview für Wirbel. ACHTUNG: SPOILER!

Bryan Cranston spielte die Hauptperson Walter White in der Serie "Breaking Bad", das Finale wurde im September in den USA gezeigt.

Bryan Cranston spielte die Hauptperson Walter White in der Serie "Breaking Bad", das Finale wurde im September in den USA gezeigt.

Spoilerwarnung: Wenn Sie das Ende der Serie "Breaking Bad" noch nicht kennen, sollten Sie nicht weiterlesen.

Das Staffelfinale von "Breaking Bad" ist schon acht Monate her und so langsam scheinen nicht nur die Fans Sehnsucht nach Walter White und Co. zu haben. Der Hauptdarsteller Bryan Cranston schürte nun in einem Interview mit CNN unerwartet Hoffnung auf eine Fortsetzung der preisgekrönten Serie.

"Ich dachte mir: Was wäre, wenn die Polizei ihn nur in Gewahrsam nimmt, er sich erholt, ausbricht und dann durchdreht", sagte Cranston im Gespräch. Eigentlich ist Walter White in der letzten Folge gestorben - ein Wiedersehen mit ihm war daher bisher für alle Fans undenkbar. "Man hat nie gesehen, wie sich ein Leichensack schließt oder so", ergänzte Cranston.

Der 58-Jährige ist außerdem auch von der Idee eines Kinofilms nicht abgeneigt. "Man soll niemals nie sagen", antwortete er auf die Frage danach. Auf Twitter sorgten Cranstons Äußerungen unter dem Hashtag BreakingBad bereits für Begeisterungsstürme.

sst