HOME

"Promi-Darts-WM": Promis, Prolls und Pfeile: So schnappte sich Tim Wiese den WM-Titel

Der Abend war lang und feucht-fröhlich: Bei der ersten "Promi-Darts-WM" auf ProSieben gewann Wrestler Tim Wiese den Titel. Und ging beinahe auf Moderator Joko Winterscheidt los.

Tim Wiese, Michael van Gerwen

Tim Wiese siegte gemeinsam mit Profi Michael van Gerwen bei der Promi-Darts-WM.

Tim Wiese ist Weltmeister. Naja, fast. Deutschlands bekanntester Muskelprotz hat zwar weder im Fußball noch beim Wrestling einen offiziellen WM-Titel abstauben können, dafür siegte er am Samstagabend bei der ersten "Promi-Darts-WM". Auf ProSieben moderierte Joko Winterscheidt die Live-Show aus Düsseldorf, bei der neben Wiese unter anderem Promis wie Lothar Matthäus und Steffen Henssler antraten.

Allerdings nicht allein: Jedem prominenten Pfeilewerfer wurde ein echter Darts-Profi an die Seite gestellt. Wiese durfte mit dem amtierenden Weltmeister Michael van Gerwen antreten - und hatte damit sicherlich schon einen kleinen Vorsprung. Gemeinsam mit dem 27-jährigen Niederländer besiegte er im Finale Lothar Matthäus und dessen Profi-Partner Peter Wright.

Joko Winterscheid moderiert die Promi Dart WM


Stimmung wie am Ballermann: Tim Wiese drohte Joko Winterscheidt

Nicht jedoch, ohne vorher noch beinahe einen Tumult anzuzetteln. Denn in der angeheizten Stimmung in Düsseldorf - die Zuschauer kamen in Karnevals-Outfits, grölten Parolen und sangen fast so prollig wie am Ballermann - kann schon einmal etwas Wichtiges untergehen. So hatten Wiese und van Gerwen überhört, dass es noch drei Sätze zu spielen gab - und nicht nur zwei zu gewinnen. Kurz wirkte es so, als wolle Wiese auf den überforderten Winterscheidt losgehen, auch von Gerwen wurde wütend. Und so war sicherlich auch der Moderator froh, als das Duo das Turnier schließlich für sich entscheiden konnte.

"WELTMEISTER. Was für ein Fest. Vielen Dank an alle Fans und an den unglaublichen Michael van Gerwen", schrieb Wiese nach dem Turnier auf Facebook zu einem Foto von sich mit dem Pokal. Und er ließ es sich nicht nehmen, noch einmal gegen die Kollegen zu sticheln. "#werhatsteffenhensslergesehen", fügte er hinzu. Der TV-Koch hatte im Vorfeld ebenfalls auf Facebook Wiese herausgefordert.



sst