HOME

Kim Kardashians Noch-Ehemann: Humphries will anscheinend Ehe annullieren lassen

Basketballer Kris Humphries scheint das Ehedrama mit seiner Noch-Frau Kim Kardashian ganz aus seinem Leben streichen zu wollen. Er plant angeblich eine Annullierung der Ehe zu beantragen.

Kris Humphries will anscheinend, dass seine Ehe mit Kim Kardashian annulliert wird. Der Basketballer hatte sich zunächst geschockt gezeigt, als die Reality-TV-Darstellerin vergangenen Monat nach nur 72 Tagen Ehe die Scheidung einreichte. Damit will er sich wohl nicht zufrieden geben. So plant er nach Informationen des US-Portals "People.com", die eheliche Gemeinschaft aufheben zu lassen. Dabei hatte der 26-Jährige zunächst eigentlich zugestimmt, die Scheidungspapiere zu unterzeichnen.

William Humphries, der Vater des Sportlers, sagt "People.com", dass das Einreichen der Scheidung seinen Sohn völlig unerwartet getroffen habe. "Es gab keine Diskussionen darüber - das kam einfach aus heiterem Himmel und traf Kris unerwartet. Wie kann jemand so etwas tun? Kris war total überrascht. Die Nachricht war schon in den Medien, bevor er es herausfand." Es habe ihn sehr verletzt.

Vor kurzem wurden zudem Gerüchte laut, Humphries wolle seine Ex auf zehn Millionen Dollar verklagen. Dazu sagte ein anonymer Insider: "Er behauptet, dass seine Rolle in 'Kourtney & Kim Take New York' größer ist, als ihm gesagt wurde und er will deshalb mehr Geld. Kris klagt aber auch, weil er sich Sorgen macht, wie schlecht er in der Serie dargestellt wird."

Nahestehende des Sportlers beteuerten allerdings, dass dies nicht der Wahrheit entspreche und das Verhältnis des ehemaligen Paares sogar "freundschaftlich" sei.

liri/Bang
Themen in diesem Artikel