HOME

Ex-Spice Girl angeblich pleite: 650.000 Dollar für Handtaschen: So verprasste Mel B. ihre Millionen

Ex-Spice Girl Mel B. ist angeblich pleite. Das offenbarte sie im Scheidungsverfahren gegen ihren Mann Stephen Belafonte. Browns Anwältin macht den extravaganten Lebensstil der Britin für den Bankrott verantwortlich.

MelB

Sieben Jahre gehörte Melanie Brown zu einer der erfolgreichsten Bands der Welt. Unter ihrem Spitznamen Mel B. sang und tanzte sie von 1994 bis 2001 bei den Spice Girls. Später gingen die fünf Frauen erneut gemeinsam auf Welttournee, hinzu kamen diverse Solo-Projekt und Jury-Auftritte. In ihrer Karriere soll Brown rund 50 Millionen Dollar verdient haben. Eine hübsche Summe, um sich und ihren drei Töchtern ein angenehmes Leben zu ermöglichen.

Doch Mel B steckt in ernsten finanziellen Schwierigkeiten. Das offenbarte ihre Anwältin im Rahmen einer Gerichtsanhörung ins Los Angeles, bei der es um die Scheidung von Brown und ihrem zweiten Ehemann Stephen Belafonte geht. Die 42-Jährige hatte im März nach zehn Jahren Ehe die Scheidung eingereicht. Seitdem liefern sich die beiden einen Rosenkrieg und streiten unter anderem ums Geld, da Belafonte einen monatlichen Unterhalt in Höhe von 18.000 Dollar von seiner Noch-Ehefrau fordert.

Luxusautos, teurer Schmuck und eine eigene Insel

Wohin das gesamte Geld Browns geflossen ist, sagte ihre Anwältin nicht. Sie bemerkte nur, dass ihre finanziellen Probleme auf einen extravaganten Lebensstil zurückzuführen seien. Der beinhaltet unter anderem folgende Ausgaben:

  • Die 42-Jährige besitzt mehrere Luxusautos, darunter einen Bentley, einen Ferrari, einen Cadillac, einen Range Rover und einen Mercedes. Viele der Wagen wurden mit Sonderwünschen Browns ausgestattet. Der Cadillac etwa hat eine gepanzerte Karosserie und verpasst jedem, der unberechtigterweise die Türgriffe anfasst, einen elektrischen Schlag. Für ihre Fahrzeuge soll Brown insgesamt rund 1,3 Millionen Dollar ausgegeben haben.
  • Kurz nach ihre Hochzeit im Jahr 2007 erwarb Mel B. in Los Angeles ein Anwesen für 4,5 Millionen Dollar. Eine weitere Million Dollar steckte sie in Umbauten wie etwa ein eigenes Aufnahmestudio, Marmorbäder, eine Poolbar und drei künstliche Wasserfälle für den Pool. Nach der Trennung von Belafonte will sie das Haus nun für fast acht Millionen Dollar verkaufen.
Die Villa von Mel B. in Los Angeles

Die Villa von Mel B. in Los Angeles

 

  • Um die Villa in Schuss zu halten, beschäftigt Mel B. Gärtner, Poolwärter und Haushälter. Hinzu kommen eine Nanny für ihre drei Kinder sowie ein Agent, ein Sprecher und ein persönlicher Assistent für ihre eigenen Belange. Unterm Strich soll Brown jährlich rund 325.000 Dollar für ihre Angestellten ausgeben.
  • Zwei der drei Töchter von Mel B. sind noch schulpflichtig und besuchen Privatschulen in Los Angeles. Kostenpunkt: 31.000 Dollar pro Jahr und Kind.
  • Ihre erste Scheidung von Tänzer Jimmy Gulzar kostete Mel B. zwei Millionen Dollar Abfindung. Das Paar trennte sich im Jahr 2000 nach zwei Jahren Ehe. Aus dieser Beziehung stammt Browns älteste Tochter, Phoenix Chi. Ihr zweiter Ehemann, Stephen Belafonte, hat ebenfalls eine Tochter aus einer früheren Beziehung. Die soll Belafonte ohne Browns Wissen mit ihrem Geld unterstützt haben. In den Scheidungspapieren nannte die 42-Jährige die Summe von rund 320.000 Dollar, die Belafonte ohne ihr Einverständnis an seine Tochter überwiesen haben soll. Darüberhinaus soll sich der Filmproduzent rund eine Million Dollar von Browns Vermögen in die eigene Tasche gesteckt haben.
  • 2014 verriet Melanie Brown in einem Radiointerview, dass sie ihrem Gatten zum Geburtstag eine eigene Insel vor der Küste des US-Bundesstaates Virginia geschenkt hat. Das Eiland im Atlantik soll Brown für rund 1,3 Million Dollar erworben haben. Wirklich genutzt hat es die Familie allerdings nie.
  • Stattdessen gönnten sich Brown, Belafonte und die drei Kinder regelmäßig kostspielige Urlaube und Kurztrips im Privatjet. Im vergangenen Jahr flogen sie für einen Abend von Los Angeles nach Las Vegas, um das Konzert von Jennifer Lopez zu besuchen. Kostenpunkt: 15.000 Dollar.
  • Zudem hat die 42-Jährige ein Faible für luxuriösen Schmuck, teure Designerkleidung und edle Handtaschen. Brown soll allein vier Birkin Bags besitzen, von denen jede 26.000 Dollar gekostet hat. Auch Taschen von Luxuslabels wie Chanel, Yves Saint Laurent und Louis Vuitton sollen zu ihrer Sammlung gehören. Rund 650.000 Dollar soll Brown allein für Handtaschen ausgegeben haben. Dazu kommen wertvolle Schmuckstücke wie eine Rolex-Uhr, Cartier-Armreifen und Diamantringe.
Mel B mit einer Birkin Bag am Flughafen von Los Angeles

Mel B mit einer Birkin Bag am Flughafen von Los Angeles


Mel B. verdient Geld als Jurorin und wirbt für Diätmittel

All diese Ausgaben stehen offenbar in keinem Verhältnis zu den Einnahmen. Seit 2013 ist Brown Jury-Mitglied in der US-Show "America's Got Talent". Pro Monat soll sie dafür fast 250.000 Dollar kassieren. Zudem wirbt sie für die australische Diätmarke Jenny Craig und ist in Großbritannien an diversen Firmen beteiligt, die den Nachlass der Spice Girls betreuen oder die Einnahmen aus Browns Solokarriere verwalten sollten. Doch die scheiterte ebenso wie ihre Ehe mit Stephen Belafonte. Da der 42-Jährige vor Gericht angab, über kein eigenes Einkommen zu verfügen, wird Mel B. wohl erneut tief in die Tasche greifen müssen.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(