HOME

84. Oscar-Verleihung: Teppich frei für General Aladeen

Sacha Baron Cohen sorgt im Vorfeld der Oscars für Wirbel. Der für seine exzentrischen Auftritte bekannte Schauspieler will bei den Acadamy Awards in seinem "Dikator"-Outfit erscheinen. Erst weigerten sich die Veranstalter, doch jetzt gab es grünes Licht.

Am Sonntag werden die Oscars in Los Angeles verliehen, und mit von der Partie ist auch Sacha Baron Cohen. Nur nicht als er selbst, sondern in seiner neuen Rolle als General Shabaaz Aladeen, den er in seinem nächsten Film "The Dictator" verkörpert. Die Akademie wollte Cohen zwar zunächst die Show vermasseln, lenkte aber nun ein. Der Produzent der Verleihung Brain Gazer versicherte, dass Baron Cohen mit von der Partie sein wird. "Wir respektieren ihn wirklich als Künstler und er darf kommen. Er ist Teil der Show", erklärt Gazer gegenüber "Access Hollywood".

Zwar hatte der von Cohen geplante PR-Stunt der Academy zunächst gar nicht gefallen, weshalb sie ihn wieder ausgeladen haben soll. Der 40-Jährige ist allerdings selbst Mitglied der Academy und zudem Teil der Besetzung des Oscar-Favoriten "Hugo Cabret". Obwohl es zunächst hieß, Baron Cohen dürfe nur kommen, wenn er sich nicht als Diktator verkleidet, erklärte Gazer in einem Interview mit "Extra": "Wir freuen uns, ihn dabei zu haben und er wird als Diktator verkleidet über den roten Teppich gehen."

tmm/Bang
Themen in diesem Artikel