Aktion zum Weltkusstag Knutschen für Deutschland


Deutsche Männer küssen schlecht. Dieses Ergebnis einer internationalen Studie will Marco Wanke aus Garmisch nicht auf sich sitzen lassen und tritt deshalb den Gegenbeweis an. Zehn Tage reist der 28-Jährige durch Deutschland mit dem Ziel, 1000 Frauen zu küssen.

Herr Wanke, Sie haben sich vorgenommen in zehn Tagen von Süd- nach Norddeutschland zu fahren und dabei insgesamt 1000 Frauen zu küssen. Wie kamen Sie auf diese Idee?

Vor Kurzem ist die europaweite Kuss-Studie von TNS Infratest erschienen, laut der die Deutschen im Vergleich zu den Spaniern, Italienern und Franzosen als unromantisch und küssfaul gelten. Ich finde, das stimmt nicht. Deshalb habe ich beschlossen der Welt zu zeigen, dass wir Deutschen genauso romantisch, leidenschaftlich und vor allem kussfreudig sind wie andere Nationen. Um das zu erreichen, muss ich die Deutschen zum Küssen bewegen. Besser gesagt die deutschen Frauen.

Sie starten ihre Tour am 6. Juli, dem internationalen Tag des Kusses. In welchen Städten werden Sie Halt machen?

Los geht's in meiner Heimatstadt Garmisch-Partenkirchen. Von dort fahre ich mit dem Auto über München, Stuttgart und Frankfurt weiter ins Ruhrgebiet, dann nach Berlin, Hamburg und schließlich an den Timmendorfer Strand. Insgesamt mache ich in 17 Städten Station. Ziel ist es, pro Tag 100 Frauen zu küssen.

Wie muss man sich das vorstellen? Warten Sie in der Einkaufsstraße darauf, geküsst zu werden?

Ich suche mir natürlich Plätze, wo sich möglichst viele Leute aufhalten: Shoppingcenter, Marktplätze, Universitäten. Dann gehe ich auf die Frauen zu, erzähle ihnen von meinem Projekt und hoffe, dass sie mitmachen. Ich bin gespannt, wie offen die Deutschen darauf reagieren. Sorgen, dass ich mein Ziel nicht erreichen könnte, mache ich mir keine. Ich glaube an die Deutschen und bin überzeugt, dass dieses Vorurteil nicht gerechtfertigt ist.

Wer wird denn geküsst? Frauen jeden Alters?

Ja, das Alter spielt keine Rolle. Einem 12-jährigen Mädchen, das mit seiner Mutter durch die Einkaufsstraße spaziert, würde ich natürlich nur ein Bussi auf die Wange geben. Und älteren Damen auch einen Handkuss. Es zählen also nicht nur Küsse auf den Mund.

Der Schauspieler Ralf Bauer hat 1987 in acht Stunden 4499 Frauen geküsst und es damit sogar ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft. Wer zählt die Küsse, die Sie am Tag verteilen?

Auf dem Auto, mit dem ich unterwegs bin, ist eine Art Zähluhr angebracht, die alles genau dokumentiert. Außerdem begleiten mich bei meiner Reise Fotografen und ein Kamerateam – die haben alles genau im Blick.

Was versprechen Sie sich von Ihrer Aktion?

In erster Linie will ich natürlich beweisen, dass die deutschen Männer nicht so schlecht küssen wie ihnen nachgesagt wird. Wenn ich ehrlich bin, suche ich auch die Frau fürs Leben. Darum hoffe ich sehr, dass unter den 1000 Frauen eine dabei ist, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen wird.

Was sagen Ihre Freunde, Familie und Bekannten dazu?

Die meisten finden meine Idee witzig. Sie kennen mich und wissen, dass ich ein kreativer, aber auch ehrgeiziger Typ bin. Wenn ich mir etwas in den Kopf setze, dann ziehe ich es auch durch.

Wen wollen Sie unbedingt mal küssen?

Eva Longoria.

Und wen würden Sie nie küssen?

Johannes Heesters.

Interview: Julia Mäurer


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker