HOME

"Sido mir, so ich dir": Daniel Aminati disst Sido mit eigenem Song zurück

Nachdem ihn Sido in einem Song als "dumm" bezeichnete, holt Daniel Aminati zum Gegenschlag aus. In einem eigenen Disstrack nimmt der "Taff"-Moderator seinen Widersacher gekonnt aufs Korn - und provoziert den nächsten Rapper.

Daniel Aminati in seinem Diss-Rap-Video gegen Sido

Clownsnase statt Maske: Daniel Aminati in seinem Musikvideo zu "Sido mir, so ich dir"

stern-TV-Moderator Steffen Hallaschka, Jan Böhmermann, das ZDF im Allgemeinen und obendrauf "Taff"-Mann Daniel Aminati: Rapper Sido knöpft sich in seinem jüngst erschienenen Song "Masafaka" gleich eine Reihe Medienleute vor, die in seinen Augen nicht objektiv und stattdessen klischeehaft über die deutsche Hip-Hop-Szene und ihre Künstler berichten. Besonders mit Aminati geht der 36-Jährige hart ins Gericht. So heißt es im ersten Vers: "Sie reden über uns da bei ProSieben, doch sie können sich den Bericht in den Po schieben. Und dieser dumme Daniel Aminati rappt jetzt. Das ist der Moment, wo man wegzappt".

Eine Beleidigung, die Aminati ganz offensichtlich nicht auf sich sitzenlassen wollte. Zumindest blies der 43-Jährige nun auf Facebook zur Gegenoffensive. Das Resultat: Ein gut zweiminütiges Musikvideo mit dem Titel "Sido mir, so ich dir", das "Angreifer" Sido mit einem Augenzwinkern persifliert und dabei kein Klischee auslässt. 

Daniel Aminati disst zurück

Zu Beginn des professionell produzierten Disstracks sieht man Aminati Zeitung lesend auf der Toilette sitzen, im Hintergrund läuft Sidos "Masafaka". Als es im Lied zur beleidigenden Passage kommt, macht der Moderator auf irritiert: "Wat, wieso rapp' ich jetzt? Wat labert der? Hat den wieder seine Alte nicht rangelassen?", fragt sich Aminati - um dann selbst loszureimen.

"Ach Siggi. Ja, okay. Dann rapp' ich jetzt auch noch", beginnt der 43-Jährige mit Sido-Maske ausgestattet seinen Song, in dessen Verlauf er immer wieder auf ältere Hits seines Widersachers anspielt - natürlich nicht ohne selbst den ein oder anderen Seitenhieb auszuteilen. "Und jetzt sei brav und mach' das, wofür man dich liebt: Kiffer-Rap mit 'nem kleinen Tick Sympathie", rappt er an einer Stelle. Oder: "Siggi, mach' dir keinen Kopp. Auch nach diesen Zeilen bleibst du taff, als hättest du meinen Job". 

Seine härteste Punchline hebt sich Aminati jedoch für das Ende auf. "Du Bratwurst bringst mir das Rappen bei und ich sorg`dafür, dass deine Bratwürste von deinen Rippen verschwinden, spielt Aminati - selbst äußerst austrainiert - auf Sidos Figur an. 

Rapper Fler springt Sido zur Seite

Der wiederum hat auf den Gegenangriff des "taff"-Moderators bislang noch nicht reagiert. Dafür sprang ihm Rapper-Kollege Fler zur Seite. Aminati sei nach dieser Aktion "vogelfrei", schrieb der Berliner wenig humorvoll auf seiner Facebook-Seite.

Es scheint, als seien die letzten Worte in der Diss-Posse noch nicht gesprochen ...



mod