HOME
Interview

Alexander von Trentini: Gomez, Özil und Khedira ließen ihren Friseur zur EM einfliegen

Was haben Özil, Gomez und Khedira vor dem Spiel gegen Nordirland gemacht? Sie ließen sich die Haare schneiden. Dafür kam ihr deutscher Friseur Alexander von Trentini extra nach Frankreich angereist. Ein Gespräch über Haar-Trends und Diskretion.

Mario Gomez, Alexander von Trentini

Mario Gomez schoss am Dienstag das Siegtor - ein Tag zuvor schnitt ihm "La Biosthétique"-Stylist Alexander von Trentini die Haare.

Als Sami Khedira Anfang des Jahres den Entschluss fasste, sich nach zehn Jahren von seiner typischen, halblangen Mähne zu trennen, war er zur Stelle: Alexander von Trentini, Friseur aus Wiesbaden. Der "La Biosthétique"-Stylist verpasste dem Fußballer seinen neuen Look - und wurde prompt in der Nationalmannschaft empfohlen.

Jetzt schneidet er auch Khediras Kollegen Mario Gomez und Mesut Özil die Haare. Wenn er nicht gerade für große Designer bei den Fashion Weeks in Berlin oder Paris arbeitet, in seinem Salon in Wiesbaden steht oder Playmates wie Sarah Nowak die Frisur stylt. Der stern sprach mit dem Mann, dem Gomez und Co. ihre Haare anvertrauen.

Herr von Trentini, diese Woche wurden Sie nach Frankreich eingeflogen, um Mario Gomez, Sami Khedira und Mesut Özil vor dem Deutschlandspiel noch die Haare zu schneiden. Ist das üblich?

Wenn die Spieler in der Gegend sind, kommen sie auch mal zu mir in den Salon, aber ansonsten lassen sie mich einfliegen, egal, wo sie gerade kicken. Nach England, Italien - oder eben jetzt Frankreich.

Was kostet es denn, wenn man Sie einfliegen lässt?

Über Geld möchte ich nicht sprechen, das möchten auch die Spieler nicht. Aber wir einigen uns sehr gut und ich bleibe nicht auf meinen Kosten sitzen. Ein normaler Männer-Haarschnitt bei mir im Salon kostet übrigens 45 Euro.

Alexander von Trentini, Sami Khedira, Mesut Özil

Alexander von Trentini mit Sami Khedira und Mesut Özil.

Was gibt es zu beachten, wenn man einem Fußball-Profi die Haare schneidet?

Den Spielern ist es wichtig, dass es ein sehr guter Schnitt ist, der immer sitzt und sich ohne viel Gedöns stylen lässt. Schließlich duschen sie durch das Training mehrmals am Tag. Und sie werden ständig fotografiert, deswegen sehen wir uns auch alle vier bis spätestens sechs Wochen, damit die Haare perfekt liegen.

Wie lange dauert es, wenn Gomez, Özil oder Khedira bei Ihnen auf dem Friseurstuhl sitzen?

Alle drei haben keine einfachen Haare, die sind sehr kräftig oder leicht gewellt - da muss man schon gut schneiden können. In der Regel dauert das dann eine halbe Stunde bis Stunde.

Und über was wird dann geplaudert währenddessen?

Das verrate ich nicht! Alle fragen mich immer nach den Liebesbeziehungen der Spieler. Natürlich wird auch mal über Privates gesprochen, aber die Geheimnisse nehme ich mit ins Grab. Die Spieler schätzen an mir, dass ich diskret bin. Und ich schätze an meinem Beruf, dass ich den Menschen so nahe kommen darf.

Geben Sie den Spielern einen Schnitt vor oder fragen diese nach bestimmten Trends?

Die wissen alle schon sehr genau, was sie möchten. Aber ich empfehle natürlich, wie sich die Haare stylen lassen und bringe ihnen die richtigen Produkte wie ein spezielles Haarwachs mit. Momentan sind sehr maskuline Haarschnitte gefragt, mit kurzen Haaren an der Seite und im Nacken. Das interpretiere ich modern, früher war es geschmierter mit viel Pomenade, heute soll es cool und lockerer aussehen.

Wann schneiden Sie den drei Nationalspielern das nächste Mal die Haare?

Das kommt jetzt ganz darauf an, wie weit die deutsche Mannschaft in der EM kommt.