HOME

Emma Thompson: Verlierer des Tages

Vor zwei Wochen war Emma Thompson noch bei den Klimaprotesten in London, jetzt fliegt sie in der absoluten Luxusklasse

"Es gibt keinen Planet B", stand auf Emma Thompsons Tasche bei den Klimaprotesten. Wie genau sie das nimmt, hat sich jetzt gez

"Es gibt keinen Planet B", stand auf Emma Thompsons Tasche bei den Klimaprotesten. Wie genau sie das nimmt, hat sich jetzt gezeigt

Schauspielerin Emma Thompson (60, "Die Schöne und das Biest") war vor zwei Wochen noch bei den Klimaprotesten von "Extinction Rebellion" in London am Start und plädierte dafür, weniger zu fliegen und weniger Fleisch zu essen. Wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" nun aber berichtet, wurde sie in der Luxusklasse eines "British Airways"-Flugs von London nach New York gesichtet.

Was ihre Mitdemonstranten davon wohl halten werden? Immerhin verbraucht man pro Person und Flug von London nach New York zwei Tonnen CO2, was laut "Daily Mail" der Menge entspricht, die ein durchschnittliches Haus in neun Monaten zum Heizen braucht. Dass sie zu den Protesten auch schon per Flieger angereist war, hatte die Klima-Bewegung bereits entschuldigend in Kauf genommen. Es seien "leider notwendige Kosten in unserem größeren Kampf zur Rettung des Planeten".

SpotOnNews