HOME

FLUGZEUGUNGLÜCK: Drama über den Wolken

Die amerikanische Soulsängerin Aaliyah ist in der Nacht zum Sonntag bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Die Cessna mit der 22-Jährigen und acht weiteren Personen an Bord stürzte kurz nach dem Start auf den Bahamas ab.

Die amerikanische Soulsängerin Aaliyah ist in der Nacht zum Sonntag bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Das Kleinflugzeug mit der 22-Jährigen und acht weiteren Personen an Bord stürzte am Samstagabend (Ortszeit) kurz nach dem Start auf den Bahamas ab, wie die Behörden mitteilten. Acht Insassen waren auf der Stelle tot, ein Mann wurde in kritischem Zustand nach Florida geflogen.

Die Sängerin und Schauspielerin habe auf der Bahamas-Insel Abaco ihr neues Video »Rock The Boat« drehen wollen, sagte Tourismusminister Tommy Turnquest, der sich zur Unglückszeit zufällig auf der Insel aufhielt. Das zweimotorige Privatflugzeug vom Typ Cessna 402 startete in Marsh Harbour, etwa 160 Kilometer nördlich von Nassau, zum Flug nach Opa-locka in Florida. Die Maschine stürzte offenbar noch während des Starts ab, kam etwa 80 Meter hinter der Startbahn zum Stillstand und fing Feuer. Bei den Toten handelt es sich nach Polizeiangaben um zwei Frauen und sechs Männer. Die genaue Unglücksursache war zunächst nicht bekannt.

Aaliyah war für ihren Hit »Try Again« für einen Grammy in der Sparte beste Rhythm-and-Blues-Sängerin nominiert worden. Zudem hatte sie mit einer Schauspielkarriere begonnen: Sie gab ihr Debüt in »Romeo Must Die« und hatte Auftritte in zwei Fortsetzungen des High-Tech-Films »Matrix« geplant. Der Produzent und Komponist Quincy Jones zeigte sich geschockt vom

Tod der jungen R&B-Hoffnung. »Sie war wie eine meine Töchter«, erklärte er. »Sie hat mit mir und meiner Familie Urlaub gemacht, und ich bin absolut erschüttert.«

Die Sängerin wurde als Aaliyah Haughton 1979 in New York geboren. Ihr Onkel war mit der Soulsängerin Gladys Knight verheiratet, die sie im Alter von elf Jahren einlud, mit ihr in Las Vegas aufzutreten. Als sie 15 war, veröffentlichte Aaliyah ihr erstes Album »Age Ain?t Nothing But A Number«. Sie arbeitete mit dem Sänger und Hip-Hopper R. Kelly zusammen, der zahlreiche Songs für sie schrieb.

Prominente als Opfer von Flugzeugabstürzen

Die amerikanische Soulsängerin Aaliyah ist am Samstag bei einem Flugzeugabsturz auf den Bahamas getötet worden. Sie wurde 22 Jahre alt. Flugzeugunglücke wurden in den vergangenen Jahrzehnten zahlreichen prominenten Amerikanern zum Verhängnis. Im Folgenden eine Auswahl:

16. Januar 1942 - Die Schauspielerin Carole Lombard kommt bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Las Vegas ums Leben.

15. Dezember 1944 - Das Flugzeug von Glenn Miller, dem wohl populärsten Bandleader der Swing-Ära, verschwindet auf

dem Flug von England nach Paris; Miller sollte die amerikanischen Soldaten in Europa unterhalten.

22. März 1958 - Der Broadway- und Hollywoodproduzent Michael Todd stirbt bei einem Flugzeugabsturz in New Mexico. Er war mit Elizabeth Taylor verheiratet.

3. Februar 1959 - Die Rockstars Buddy Holly, J.P. »The Big Bopper« Richardson und Ritchie Valens kommen ums Leben, als ihr Flugzeug auf dem Weg zu einem Auftritt in Iowa abstürzt.

5. März 1963 - Die Countrysängerin Patsy Cline und die Sänger Cowboy Copas und Hawkshaw Hawkins werden bei einem Flugzeugabsturz in Tennessee getötet.

10. Dezember 1967 - Das Flugzeug von Soulsänger Otis Redding stürzt im US-Staat Wisconsin in einen See.

31. August 1969 - Der Boxer und Schwergewichtschampion Rocky Marciano kommt bei einem Absturz in Iowa ums Leben.

20. September 1973 - Der Sänger Jim Croce stirbt bei einem Flugzeugunglück in Louisiana.

21. Oktober 1977 - Der Sänger Ronnie Van Zant und der Gitarrist Stevie Gaines der Band Lynyrd Skynyrd kommen bei einem Absturz in Missouri ums Leben.

31. Dezember 1985 - Der Fernsehstar und Rock ?n? Roller Rick Nelson wird getötet, als seine Maschine in Brand gerät und in Texas abstürzt.

27. August 1990 - Der Bluesgitarrist Stevie Ray Vaughan kommt ums Leben; sein Hubschrauber prallt auf dem Rückflug von einem Konzert in Wisconsin gegen einen Berg.

12. Oktober 1997 - Der Countrysänger John Denver stürzt vor der kalifornischen Küste mit seinem selbstgebauten Flugzeug ins Meer und stirbt.

16. Juli 1999 - John F. Kennedy Jr., der Sohn des früheren US-Präsidenten John F. Kennedy, stürzt mit seinem Privatflugzeug vor der Küste von Massachusetts ab. Mit ihm sterben seine Frau Caroline und deren Schwester.

25. August 2001 - Die Soulsängerin Aaliyah wird bei einem Flugzeugabsturz den Bahamas getötet.