HOME

Grand Hotel Schloss Bensberg: In Heidis Heimat: Hier wollen sich Heidi Klum und Tom Kaulitz wohl das Jawort geben

Nachdem sie sich an Weihnachten 2018 verlobt haben, wollen Heidi Klum und Tom Kaulitz bald heiraten. Wo die große Feier stattfindet, haben sie noch nicht bestätigt. Aber eine Location ist weit vorn im Rennen.

Tom Kaulitz Heidi Klum

Tom Kaulitz und Topmodel Heidi Klum wollen bald heiraten

Picture Alliance

Gerade erst scherzte Tom Kaulitz in Klaas Heufer-Umlaufs Late-Night-Show, er und seine Verlobte, Topmodel Heidi Klum, würden hinsichtlich ihrer Hochzeitslocation noch schwanken. Bergisch-Gladbach sei noch genauso im Rennen wie der "Herrenkrug" in Magdeburg, witzelte der 29-Jährige und löste bei seinem Bruder Bill und Heufer-Umlauf damit Gelächter aus. 

Heidi Klum und Tom Kaulitz: Jawort auf Schloss Bensberg?

Unvorstellbar, dass Klum und Kaulitz sich in der ostdeutschen Stadt das Jawort geben würden. Und irgendwie auch kaum zu glauben, dass die Wahl der Superstars auf Bergisch-Gladbach fallen würde. Trotz Heidis familiärer Bindung zu ihrem Heimatort. "Aber vielleicht stimmt das auch was ich hier gerade sage, vielleicht klingt das nur so unglaubwürdig", sagte Kaulitz bei "Late Night Berlin". Und tatsächlich: Kaulitz' vermeintliche Witze sind nicht unglaubwürdig. Denn laut der "Bild"-Zeitung wurden der Tokio-Hotel-Gitarrist und Heidi Klums Mutter Erna gerade erst bei der Besichtigung einer potenziellen Hochzeitslocation gesehen – nur eine knappe Viertelstunde mit dem Auto von Bergisch-Gladbach entfernt.

Grand Hotel Schloss Bensberg

Das Grand Hotel Schloss Bensberg beherbergte schon einige Superstars

Picture Alliance

Ohne das Topmodel, aber dafür mit Klums Halbbruder guckten sich der Bald-Bräutigam und die 72-Jährige das Grand Hotel Schloss Bensberg an. In dem Luxushotel übernachteten bereits Weltstars wie Lady Gaga oder Bono. Das Schlossrestaurant "Vendome", das mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, ist bei den Eltern Klum beliebt.  

Hochzeit von Pocher und Meyer-Wölden

Mit Promihochzeiten kennt sich das Personal auf Schloss Bensberg bestens aus. Hier heirateten bereits Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden mit einem großen Aufgebot an Security. Einer dürfte sich über das Grand Hotel als Location besonders freuen: CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, ein weiterer berühmter Bergisch-Gladbacher. "Diese Hochzeit würde natürlich auf großes, auch überregionales Interesse stoßen und wäre damit auch eine tolle Werbung", sagte er kürzlich. 

Eine glamouröse Promihochzeit im Bergischen Land – und in Magdeburg macht sich vermutlich Enttäuschung breit. 

Quelle: "Bild"-Zeitung

Hühnersuppe und Meatballs: Das kommt bei Familie Klum/Kaulitz auf den Mittagstisch
ls
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.