HOME

Nach Belästigungsvorwürfen: Therapie statt Dreharbeiten: Kevin Spacey sucht professionelle Hilfe

Immer mehr Männer bezichtigen Kevin Spacey der sexuellen Belästigung. Der Schauspieler will sich nun professionell behandeln lassen. Zeit genug hat der 58-Jährige: Die Dreharbeiten zu seiner Serie "House of Cards" liegen auf Eis.

Kevin Spacey

Schauspieler Kevin Spacey wird von mehreren Männern der sexuellen Belästigung beschuldigt

Oscar-Preisträger Kevin Spacey sucht sich nach Vorwürfen wegen sexueller Belästigung therapeutische Hilfe. "Kevin Spacey nimmt sich die nötige Zeit für eine Analyse und Behandlung", sagte ein Sprecher in einem Statement an mehrere US-Medien. Weitere Informationen werde es dazu vorerst nicht geben.

Spacey wird von mehreren Männern der sexuellen Belästigung beschuldigt. Der Schauspieler Anthony Rapp hatte als Erster öffentlich Belästigungsvorwürfe gegen Spacey erhoben. In einem am Sonntagabend veröffentlichten Interview gab er an, 1986 als 14-Jähriger auf einer Party von Spacey sexuell bedrängt worden zu sein. Als er in Spaceys Schlafzimmer ferngesehen habe, sei der offenbar betrunkene Schauspieler ins Zimmer gekommen, habe ihn ins Bett gehoben und sich auf ihn gelegt. Er habe sich befreien können und habe dann die Wohnung verlassen.

Kevin Spacey kann sich an den Vorfall mit Anthony Rapp angeblich nicht erinnern

Spacey entschuldigte sich kurz darauf via Twitter für den Vorfall, an den er sich angeblich nicht erinnern könne. In dem Statement, das er am Montagabend veröffentlichte, machte er zudem seine Homosexualität öffentlich. "Ich habe mein ganzes Leben über Männer geliebt und romantische Begegnungen mit ihnen gehabt, und jetzt entscheide ich mich dafür, als schwuler Mann zu leben", schrieb Spacey.

Zahlreiche Kritiker warfen ihm darauf hin vor, er nutze sein Outing um vom eigentlichen Thema abzulenken: Dem angeblichen sexuellen Übergriff auf einen Minderjährigen.

Mehrere Männer werfen Kevin Spacey sexuelle Übergriffe vor

Inzwischen haben sich weitere Männer zu Wort gemeldet, die Spacey sexuelle Belästigung vorwerfen. Der mexikanische Schauspieler Roberto Cavazos warf Spacey vor, sich regelmäßig während seiner Zeit als künstlerischer Leiter des Londoner Theaters Old Vic an junge Schauspieler herangemacht zu haben. Er selbst sei zwei Mal Opfer unliebsamer Avancen geworden. "Es genügte offenbar, ein Mann unter 30 zu sein, damit Spacey meinte, er könne uns anfassen", schrieb Cavazos auf Facebook und Twitter.

Auch der amerikanische Dokumentarfilmer Tony Montana sowie der britische Barkeeper Daniel Beal berichteten von unangebrachten Avancen Spaceys. Beide soll der Schauspieler im Jahr 2003 beziehungsweise 2010 sexuell belästigt haben.

jum/DPA/AFP