HOME

Promischreck Witali Serdjuk: Wer ist der Mann, der Kim Kardashian den Po küssen wollte?

Er kroch Schauspielerin America Ferrera unter den Rock und stürzte sich bei einer Filmpremiere auf Brad Pitt: Der Ukrainer Witali Serdjuk hat es sich zur Aufgabe gemacht, Prominente in der Öffentlichkeit zu attackieren. Jetzt erwischte es Kim Kardashian.

Kim Kardashian

Angriff in Paris: Witali Serdjuk nähert sich Kim Kardashian von der Seite und will ihr auf den Po küssen. Sofort geht ihr Bodyguard dazwischen.

In der vergangenen Woche erwischte es Gigi Hadid bei der Modewoche in Mailand, nun wurde Kim Kardashian Opfer des ukrainischen Promischrecks Witali Serdjuk. Die 35-Jährige reiste zu den Prêt-à-porter-Schauen nach Paris. Kardashian war auf dem Weg zu einem Restaurant gerade aus dem Auto gestiegen, als sich Serdjuk ihr von der Seite näherte und versuchte, sie auf den Po zu küssen.Sofort stürmten Sicherheitsleute herbei und warfen den 27-Jährigen zu Boden. Kardashian dankte ihrem Bodyguard Pascal Duvier, einem gebürtigen Deutschen, anschließend via Twitter. Wie die Website "TMZ.com" berichtet, erwägt der Reality-TV-Star nun rechtliche Schritte gegen Serdjuk.

Es ist nicht das erste Mal, dass Kim Kardashian Opfer des Ukrainers wurde. Bereits vor zwei Jahren belästigte er die Amerikanerin bei der Pariser Modewoche und verursachte eine regelrechte Panik, als er sich auf sie stürzte.

"Ich bin nicht verrückt", sagt Witali Sedjuk

Auch Brad Pitt, Leonardo DiCaprio, Bradley Cooper und Model Miranda Kerr wurden bereits Opfer von Serdjuks Attacken. 2014 verurteilte ihn eine Gericht in Los Angeles zu einer Bewährungs- und Geldstrafe. Doch das hielt Serdjuk nicht davon ab, weiter sein Unwesen zu treiben. "Meine Absicht ist es, zu unterhalten und den Promis Gefühle zu entlocken, die sie sonst nicht zeigen. Ich bin nicht verrückt, ich denke nur anders", sagte Serdjuk 2013 dem "Hollywood Reporter". Da hatte er gerade kurz zuvor die Grammy-Verleihung gecrasht und beinah neben Adele auf der Bühne gestanden.

Dass Serdjuk stets Zugang zu den exklusiven Events und roten Teppichen erhielt, verdankte er seinem Job. Er war Moderator beim ukrainischen Sender Channel 1+1 und akkreditierte sich als Journalist. Die Stelle verlor er, nachdem er der Schauspielerin America Ferrera im Mai 2014 bei den Filmfestspielen in Cannes unter den Rock kroch.

America Ferrera

Witali Sedjuk bei seiner Attacke auf die Schauspielerin America Ferrera


Seitdem veranstaltet Serdjuk seine bizarren Aktionen auf offener Straße - so wie in der vergangenen Woche in Mailand, als er das Model Gigi Hadid von hinten packte und hochhob. Die 21-Jährige wehrte sich mit Händen und Füßen gegen den Angreifer. Via Twitter rechtfertigte sie sich anschließend mit den Worten: "Ich hatte jedes Recht, mich zu verteidigen. Was wagt es sich dieser Idiot zu glauben, er hätte das Recht, eine komplett fremde Person so grob zu behandeln."

Will Smith verpasste Witali Sedjuk eine Ohrfeige

Auch Schauspieler Will Smith, den Witali Serdjuk 2012 bei einer Filmpremiere umarmt und geküsst hat, reagierte ungehalten. Smith verpasste Serdjuk kurzerhand eine Ohrfeige. Und Kim Kardashian? Die veröffentlichte kurz nach dem Vorfall ein freizügiges Foto auf ihrem Instagram-Account. Ihr Kommentar zu dem Schnappschuss: "Parisian Vibes". Kein Wort zu der Attacke von Witali Sejuk - das überlässt Kardashian ihren Anwälten.

Parisian Vibes

Ein von Kim Kardashian West (@kimkardashian) gepostetes Foto am