VG-Wort Pixel

Niederländische Moderatorin Seltener Auftritt: Linda de Mol zeigt ihre Kinder Noa und Julian

Linda de Mol mit ihrem Lebensgefährten Jeroen Rietbergen sowie ihren Kindern Noa und Julian
Linda de Mol mit ihrem Lebensgefährten Jeroen Rietbergen sowie ihren Kindern Noa und Julian
© Cover Images / Picture Alliance
Moderatorin Linda de Mol besuchte mit ihrer Familie in Amsterdam eine Filmpremiere. Dabei waren alle Augen auf ihre Kinder gerichtet, die die 55-Jährige bisher aus der Öffentlichkeit herausgehalten hat.

In den Neunzigern war Linda de Mol aus dem deutschen Fernsehen nicht wegzudenken. Die Niederländerin moderierte bei RTL die Sendung "Traumhochzeit", die von Endemol, der Firma ihres Bruders John de Mol, produziert wurde. Mit bis zu elf Millionen Zuschauern gehörte die Show zu den beliebtesten Sendungen im TV. Im Jahr 2000 stand Linda de Mol das letzte Mal für die "Traumhochzeit" vor der Kamera. 

Linda de Mol
Vater von de Mols Kindern ist Regisseur Sander Vahle, hier auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2000
© RTL Schirnhofer / Picture Alliance

Privat war de Mols Glück hingegen nicht von Dauer: Ihre Ehe mit dem Juwelier Fred Reuter scheiterte 1995 nach nur vier Jahren. Mit ihrem späteren Lebensgefährten Sander Vahle bekam die Niederländerin zwei Kinder: Sohn Julian wurde 1997 geboren, Tochter Noa folgte 1999. Doch auch die Beziehung mit dem Fernsehregisseur ging 2007 in die Brüche.

Linda de Mol hat einen Sohn und eine Tochter

Inzwischen ist Linda de Mol mit dem Musiker Jeroen Rietbergen liiert. Gemeinsam mit ihm und ihren beiden Kindern besuchte die Moderatorin nun eine Filmpremiere in Amsterdam. Alle Augen waren dabei auf die erwachsenen Kinder der Niederländerin gerichtet. Ihr Sohn Julian ist inzwischen 22 Jahre alt, ihre Tochter Noa feiert in wenigen Tagen ihren 20. Geburtstag und sieht ihrer berühmten Mutter verblüffend ähnlich.

In den vergangenen Jahren hat sich Linda de Mol so gut wie nie mit ihren Kindern in der Öffentlichkeit gezeigt und das hat einen traurigen Grund: Die Moderatorin wurde monatelang von einem Erpresser terrorisiert, der drohte, ihrer Familie etwas anzutun, sollte sie nicht zehn Millionen Euro zahlen. De Mol engagierte Personenschützer und offenbarte, dass vor allem ihre Kinder in ständiger Angst gelebt hätten.

Joseph Baena findet erst im Alter von 13 Jahren heraus, dass sein Vater ein Hollywood-Star ist.

Im Dezember 2014 wurde ein niederländischer Rentner festgenommen, der die Tat gestand. Mit dem Geld habe er "Armut in Südafrika und Indonesien bekämpfen" wollen, sagte er später vor Gericht. Der damals 71-Jährige wurde zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Um eine Gefängnisstrafe kam er herum, weil er wegen einer Demenzerkrankung nur sehr eingeschränkt zurechnungsfähig sei, urteilte das Gericht.

Für de Mol und ihre Familie dürfte die Festnahme eine große Erleichterung gewesen sein. Inzwischen können sich alle wieder entspannter in der Öffentlichkeit zeigen - wie nun bei der Filmpremiere in Amsterdam.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker