HOME

Oscar-Moderator: Neil Patrick Harris und der Fluch des Oscar-Selfies

Das längst Kult gewordene Oscar-Gruppenselfie von Ellen DeGeneres und Co. bereitet dem diesjährigen Moderator Neil Patrick Harris Kopfschmerzen: Er hat noch keine ähnlich geniale Idee.

Neil Patrick Harris denkt sich für die Oscar-Verleihung eine ganz besondere Überraschung aus

Neil Patrick Harris denkt sich für die Oscar-Verleihung eine ganz besondere Überraschung aus

Schauspieler Neil Patrick Harris, 41, der in diesem Jahr die Oscar-Verleihung moderiert, sucht noch fieberhaft nach Ideen. "Das Oscar-Selfie vom vergangenen Jahr hängt wie eine schreckliche dunkle Wolke über mir", sagte er am Mittwoch in der Talkshow von US-Moderatorin Ellen DeGeneres. "Wie soll man das Selfie schlagen, das das Internet zum Absturz brachte?" Er sehe das Foto in seinen Albträumen, scherzte Harris.

DeGeneres hatte vor einem Jahr die Idee gehabt, sich mit Stars wie Jennifer Lawrence, Brad Pitt und Bradley Cooper auf einem Selbstbildnis zu verewigen. Das Foto wurde mehr als 3,3 Millionen Mal geteilt. "Ich überlege mir gerade noch etwas Besseres", meinte Harris. "Vielleicht male ich die Stars während der Show, ganz langsam."

Der US-Amerikaner spielte in der Serie "How I Met Your Mother" Barney Stinson. Die Oscars werden am Sonntag verliehen.

DPA / DPA