VG-Wort Pixel

Paralympics Iranischer Sportler verweigert Kate den Handschlag


Kein Shake Hands mit Herzogin Catherine: Für den iranischen Diskuswerfer Mehrdad Karam wurde die Siegerehrung bei den Paralympics zum Problem. Grund war offenbar seine Religion.

Die Siegerehrung hat die Herzogin von Cambridge höchstpersönlich vorgenommen: Bei den Paralympischen Spielen in London überreichte Catherine die Medaillen für die Diskuswerfer. Während der britische Sieger Aled Davies total aus dem Häuschen war, wurde die Ehrung für den Iraner Mehrdad Karam Zadeh zum Problem.

Zadeh gab der Ehefrau von Prinz William nach der Überreichung seiner Silbermedaille nicht wie üblich die Hand. Stattdessen hielt er die Hände krampfhaft hinter dem Rücken, um dann die Arme überkreuz auf seine Brust zu legen und sich vor Kate zu verneigen.

Religiöse Gründe für Nicht-Hände-Schütteln

Die Verweigerung des Handschlags war aber offenbar kein Affront gegen die Herzogin. Die iranische Delegation hat sich zwar bislang nicht offiziell zu dem Vorfall geäußert, nach Information der britischen Tageszeitung "Daily Telegraph" soll es sich aber nicht um ein politisches Statement gehandelt haben. Stattdessen soll die Verweigerung des Handschlags kulturelle und religiöse Gründe gehabt haben.

Im Iran und im gesamten Nahen Osten ist das Händeschütteln zwischen Mann und Frau in der Öffentlichkeit unüblich. Streng gläubigen Moslems ist es sogar verboten, einer fremden Frau die Hand zu geben. Herzogin Catherine war nach Angaben eines Sprechers auf die Situation vorbereitet worden und reagierte souverän. Sie machte keine Anstalten, dem 40-jährigen Diskuswerfer ihre Hand entgegen zu strecken.

Zwei Siegerehrungen mit Kate

Es war das erste Mal, dass Kate eine Medaille überreicht hat. Bei den Olympischen Spielen saß sie zwar mehrfach im Publikum, die Siegerehrungen blieben aber den Funktionären vorbehalten. Bei den Paralympischen Spielen sei sie hingegen für zwei Siegerehrungen eingeteilt, sagte ein Sprecher. Die Briten waren hochzufrieden mit der Arbeit von Kate. Ging doch die erste Goldmedaille aus der Hand von Catherine gleich an den Landsmann Aled Davies. Der twitterte hinterher begeistert: "Was für eine entzückende Person."

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker