HOME

Paris Hilton festgenommen: Koks in der Handtasche

Paris Hilton ist am Samstag in Las Vegas wegen Kokainbesitzes festgenommen worden. Ein Polizeisprecher sagte, Beamte hätten am späten Freitagabend ein verdächtiges Auto angehalten, aus dem Rauch drang.

Party-Girl Paris Hilton (29) ist in der Nacht zum Samstag in Las Vegas wegen Kokainbesitzes festgenommen worden. Die "New York Daily News" berichtete auf ihrer Internetseite, dass die blonde 29-Jährige als Beifahrerin im Wagen eines Freundes saß, als das Fahrzeug von der Polizei angehalten wurde.

Nach Angaben des US-Senders CBS waren die Ordnungshüter durch den Geruch von Marihuana aufmerksam geworden, der aus einem offenen Autofenster drang. Sie durchsuchten das Fahrzeug und die beiden Insassen und stießen in Hiltons Handtasche auf die illegale Droge.

Aus dem Untersuchungsgefängnis vom zuständigen Clark County wurde am Samstagmorgen bekannt, dass Anzeige gegen Hilton erstattet wurde und das bereits vorbestrafte Glamour-Girl dann wieder freigelassen wurde.

Hilton war erst vor wenigen Tagen in den Schlagzeilen: Ein bewaffneter Mann hatte in der Nacht versucht, mit zwei Messern in den Händen in ihr Haus im kalifornischen Sherman Oaks einzudringen. Im Dezember 2008 hatten Einbrecher ihr Schmuck und weitere Gegenstände im Wert von zwei Millionen Dollar entwendet.

DPA/APN / DPA