HOME

Pete Doherty: Doherty verscherbelt Moss' Besitz

Kate Moss-Freund Pete Doherty hat mal wieder Mist gebaut. Erst wurden bei einer Durchsuchung seines Autos Drogen gefunden und er landete für eine Nacht im Knast. Dann hat er auch noch die Sachen seiner Freundin verscherbelt - weil er das Taxi nicht bezahlen konnte.

Von Frank Heinz Diebel, London

Der britische Taxifahrer Roland Andrews traute seinen Augen kaum, als er in der Londoner Camden Road ankam. Wie die britische Tageszeitung "Daily Mirror" berichtet, stand dort am Straßenrand ein zerzauster Pete Doherty (28) - dem Rocksänger war der Sprit ausgegangen. Aber auch nachdem der Frontman der Babyshambles seinen Wagen aufgetankt hatte, sprang der verbeulte MG nicht an. Doherty bat den Taxifahrer daraufhin, ihn bei seiner Freundin Kate Moss (33) im Stadtteil St. John's Wood abzusetzen. Keine gute Idee wie sich später herausstellte.

Kate Moss im Nachthemd

"Er war nur fünf Minuten drin" sagte der wartende Taxifahrer, dann stürzte der Rockstar mit wehenden Haaren aus dem Haus. Ihm dicht auf den Fersen ein tobendes Supermodel in knappem Nachthemd. Moss beschimpfte Pete lautstark und schmiss ein Glas gegen das Taxi. Der Rockmusiker sprang eilig zurück ins Auto und bat Andrews, ihn so schnell wie möglich zu Kates Landhaus in den Cotswolds zu fahren. Unterwegs kam Doherty nicht zur Ruhe: "Ich hab' mein Leben versaut. Ich hab's mir mit allen verscherzt", jammerte er. Drei Stunden später waren sie am Ziel. Der Fahrpreis belief sich auf 250 Pfund(367 Euro). Leider hatte Doherty nur 100 Pfund (147 Euro) dabei.

"Er entschuldigte sich vielmals und sagte mir, ich solle seinen Steuerberater anrufen und mir von ihm den Rest geben lassen, weil er keine Kreditkarte dabei habe", so Andrews. "Oder", bot Doherty dem erstaunten Cabbie an, "wenn dir hier in Kates Haus was gefällt, dann nimm's einfach mit. Meiner Freundin macht das nix aus." Der verdutzte Taxifahrer lehnte das Angebot dankend ab. "Eine verrückte Nacht" gestand er, "erst dieser Streit zwischen Pete und Kate Moss und dann dieses Angebot von Doherty. Ein echtes Erlebnis, obwohl ich 150 Pfund (220 Euro) draufgelegt habe."

Festnahme wegen Drogenbesitzes

Erst am Wochenende war der drogenabhängige Doherty, der "Junkie-Sänger" wie er von britischen Journalisten genannt wird, bei einer Durchsuchung seines Autos mit Kokain und Marihuana ertappt worden und hatte eine Nacht hinter Gittern verbracht. Am nächsten Tag kam er gegen Kaution frei. Ihm droht jetzt möglicherweise eine Gefängnisstrafe.