HOME

Taufe von Prinz George: Sieben Paten für den kleinen Prinzen

Schulfreunde und Studienkollegen, Angestellte und Adelige: Prinz William und Herzogin Catherine haben verraten, wer die Taufpaten ihres Sohnes George werden.

Es ist eine Liste, die mit Spannung erwartet wurde: Wenige Stunden vor der heutigen Taufe des britischen Prinzen George hat der Palast die Namen der sieben Taufpaten verkündet. Und - Überraschung - weder Prinz Williams Bruder Harry noch Kates Schwester Pippa Middleton sind dabei. Stattdessen wählten die beiden enge Freunde aus Kindertagen und Studienzeiten.

So zum Beispiel William van Cutsem, mit dem William seit klein auf befreundet ist und der eine enge Verbindung zum britischen Königshaus hat. William selbst ist der Patenonkel von Grace van Cutsem, einer Nichte des Taufpaten. Die Kleine war eine der Brautjungfern bei der Hochzeit von William und Kate im April 2011. Herzogin Catherine wählte ihren Studienkollegen Oliver Baker und ihre Schulfreundin Emilia Jardine-Paterson.

Zudem entschied sich das Paar für Jamie Lowther-Pinkerton, von 2005 bis 2012 Privatsekretär der Prinzen William und Harry, und Williams Cousine Zara Tindall. Die 32 Jahre alte Tochter von Prinzessin Anne erwartet gemeinsam mit ihrem Ehemann Michael selbst ein Kind und ist die einzige Adelige unter den Taufpaten. Als Geste an seine verstorbene Mutter Diana dürfte die Auswahl von Julia Samuel gewertet werden. Sie galt als enge Freundin der Prinzessin und unterstützte Diana bei ihrem weltweiten Kampf gegen das Leid von Kindern. Samuels Sohn Benjamin war eines von Dianas Patenkindern.

Nicht adelig, aber äußerst vermögend ist der erst 22-jährige Earl Hugh Grosvenor, der einzige Sohn des Duke of Westminster. Die Familie gehört zu den wohlhabendsten in Großbritannien und war auch mit Prinzessin Diana eng befreundet.

Harrys Freundin Cressida Bonas ist nicht eingeladen

Neben den Taufpaten stehen die engsten Familienmitglieder auf der Gästeliste: Queen Elizabeth II. und ihr Mann, Prinz Philip, Williams Vater Prinz Charles, seine Stiefmutter Camilla und sein Bruder Prinz Harry. Auch die Middletons werden komplett vertreten sein. Harrys Freundin Cressida Bonas ist nicht eingeladen. Alles andere wäre auch eine riesige Überraschung gewesen und hätte dem kleinen George die Show gestohlen.

Die Zeremonie folgt in Teilen streng den königlichen Traditionen. Der drei Monate alte George wird eine Replika des königlichen Taufkleides tragen, das vor ihm schon Generationen von Königskindern zur Feier der Aufnahme in die christliche Gemeinschaft angezogen bekommen hatten. Der Erzbischof von Canterbury wird Wasser aus dem Jordan verwenden, um ihn auf den Namen George Philip Louis zu taufen.

Gleichzeitig räumte der Kensington Palast mit einer weiteren Spekulation auf: Ja, William und Kate werden beim anschließenden Empfang in Clarence House, dem Wohnsitz von Prinz Charles, die oberste Etage ihrer Hochzeitstorte servieren - die wurde im April 2011 eingefroren. Die Konditorin Fiona Cairns hat zudem eine achtstöckige Torte gebacken, bestehend aus 17 unterschiedlichen Obstkuchen.

jum/DPA / DPA