VG-Wort Pixel

Ehe-Aus bei NFL-Star? Tom Brady und Gisele Bündchen sollen Scheidungsanwälte engagiert haben

Gisele Bündchen und Tom Brady 2019 in New York
Model Gisele Bündchen und NFL-Profi Tom Brady sind seit 2009 verheiratet. Jetzt sollen sie sich getrennt haben.
© Charles Sykes / DPA
Die Gerüchte um eine Krise halten sich schon länger. Jetzt wird es offenbar ernst beim Ehepaar Tom Brady und Gisele Bündchen. Der NFL-Star und das Model sollen bereits Anwälte mit ihrer Scheidung beauftragt haben.

Nach einem Streit soll sie vor wenigen Wochen aus dem gemeinsamen Haus in Florida geflohen sein. Jetzt stehen Gisele Bündchen, 42, und ihr Ehemann Tom Brady, 45, offenbar vor den Trümmern ihrer Ehe. Beide sollen Scheidungsanwälte beauftragt haben, wie mehrere US-Medien berichten.

"Ich hätte nie gedacht, dass dieser Streit das Ende der beiden bedeuten würde, aber es sieht so aus", wird eine dem Paar nahestehende Quelle von "Page Six" zitiert. "Ich glaube nicht, dass es jetzt noch ein Zurück geben wird. Sie haben beide Anwälte und überlegen, was eine Trennung mit sich bringen wird, wer was bekommt und wie die Finanzen aussehen werden."

Seit 2009 sind der siebenmalige Super Bowl-Champion und das Supermodel verheiratet, haben mit Sohn Benjamin, 11, und Tochter Vivian, 9, zwei gemeinsame Kinder. Im Falle einer Trennung, so die Quelle, würden sie sich das gemeinsame Sorgerecht teilen.

Tom Brady und Gisele Bündchen flohen vor Hurrikan nach Miami

Laut Rechtsexperten würde das Paar die Scheidung wahrscheinlich in Florida einreichen, da sie dort ihren Hauptwohnsitz haben. Auf Indian Creek Island in Miami hatten sie sich gerade erst ein 17 Millionen Dollar teures Anwesen zugelegt, das den Spitznamen "Billionaires Bunker" trägt. Das Paar soll jetzt eine Aufteilung ihres Vermögens anstreben, zu dem ein Immobilienportfolio von 26 Millionen Dollar gehört.

Vor dem Hurrikan Ian flohen die beiden aus Tampa, wo Brady für die Buccaneers spielt und fuhren nach Miami, wo sie sich getrennt aufhielten. Bündchen wurde dort in den letzten Tagen gesichtet.

Schon länger halten sich Gerüchte um eine Krise bei Brady und Bündchen. Im Februar hatte Brady sich aus der NFL zurückgezogen, diese Entscheidung aber später wieder rückgängig gemacht. Im August nahm er eine elftägige Auszeit vom Trainingslager, um sich "mit persönlichen Dingen zu befassen", wie sein Cheftrainer Todd Bowles erklärte. Das Supermodel soll angeblich nicht so glücklich sein, mit dem Comeback ihres Mannes.

Gisele Bündchen äußerte Bedenken zu NFL-Comeback von Tom Brady

In einem Interview mit der Zeitschrift "Elle", das letzten Monat veröffentlicht wurde, sagte Bündchen, sie habe "Bedenken". "Dies ist ein sehr gewalttätiger Sport, und ich habe meine Kinder und ich möchte, dass er präsenter ist", sagte Bündchen dem Magazin. "Ich habe diese Gespräche mit ihm definitiv immer wieder geführt. Aber letztendlich denke ich, dass jeder eine Entscheidung treffen muss, die für ihn funktioniert. Er muss auch seiner Freude folgen."

Dabei könnte es sein, dass Brady sich bald erneut aus dem Profi-Football verabschieden wird. In einem kürzlich geführten Gespräch in seinem Podcast "Let’s Go!" sprach er über die Opfer, die ihm der Sport abverlangt: "Ich habe seit 23 Jahren kein Weihnachten und kein Thanksgiving mehr gefeiert, ich habe keine Geburtstage mit Menschen gefeiert, die mir wichtig sind und die von August bis Ende Januar geboren sind. Und ich kann weder bei Beerdigungen noch bei Hochzeiten dabei sein", so Brady. "Ich glaube, es kommt ein Punkt in deinem Leben, an dem du sagst: 'Weißt du was? Ich habe genug und es ist Zeit, weiterzumachen und in andere Bereiche des Lebens zu gehen.'"

Ein neues Jobangebot hat er bereits in der Tasche: Nach seiner aktiven Laufbahn wird er Kommentator bei Rupert Murdochs Fox News und dort das Team als Chef-Analytiker verstärken.

Quellen:   "Page Six", CNN, "Let's Go!" Podcast

Mehr zum Thema

Newsticker