HOME

Verwandlung: Hätten Sie ihn erkannt? Schlagerlegende nimmt 35 Kilo ab

Er ist bekannt für seine Gute-Laune-Musik und seine lockige Haarpracht: Doch dieser deutsche Schlagerstar ist nach einem starken Gewichtsverlust kaum wiederzuerkennen.

Tony Marshall singt in der Geroldsauer Mühle in Baden-Baden bei einem Youtube-Konzert seines Sohnes Marc.

Tony Marshall singt in der Geroldsauer Mühle in Baden-Baden bei einem Youtube-Konzert seines Sohnes Marc.

DPA

Er sang Hits wie "Schöne Maid", "Bora, Bora" oder "Heute hau'n wir auf die Pauke": Herbert Anton Bloeth ist eine deutsche Schlagerlegende. Seinen Geburtsnamen legte er mit Beginn seiner Karriere Anfang der 70er Jahre schnell ab. 50 Alben hat er herausgebracht, mehr als 20 Millionen Tonträger verkauft. In seiner Heimat Baden-Baden ist der inzwischen 82-Jährige für seine Lebensleistung zum Ehrenbürger ernannt worden. Die Rede ist von Tony Marshall.

Auch im Alter hat der Sänger noch immer Spaß an Musik. Gemeinsam mit seinem Sohn Marc Marshall tritt er bei einem Wohnzimmerkonzert via Facebook und Youtube auf. Doch Fans der Schlagerlegende staunten nicht schlecht, als sie Marshall wiedersahen. Er nahm in den vergangenen vier Jahren insgesamt 35 Kilogramm ab. Aus dem einst pausbäckigen Entertainer ist ein schlanker Mann geworden. Auch sein Markenzeichen, die schwarze Lockenperücke hat er längst abgelegt. Stattdessen gucken seine grauen Haare hervor, Marshall trägt jetzt Hut.

Seine starke Gewichtsabnahme erfolgte nicht ganz freiwillig. Noch im Jahr 2016 brachte Marshall stattliche 120 Kilogramm auf die Waage. Als bei ihm jedoch Diabetes festgestellt wurde, stellte der Schlagersänger seine Ernährung um. Nachdem er 2019 einen Schlaganfall erlitt, schränkte er sich noch drastischer ein. Auf Alkohol verzichtet Marshall inzwischen fast ganz, er isst keinen Zucker mehr. 

Marc Marshall streamt in "Marshalls Welt der Musik" täglich ein Konzert aus Baden-Baden. In Ausgabe 47 war sein Vater Tony Marshall (ab Minute 14:07) zu Gast:

Tony Marshall verspricht Rückkehr

"Nach Regen blühen Blumen", singt Marshall in der Youtube-Show seines Sohnes. "Eines meiner liebsten Lieder, passend zu der heutigen Zeit", sagt der 82-Jährige dazu. Er wirkt schwächer, als ihn sein Publikum in Erinnerung hat. Auf große Gesten verzichtet er, stattdessen bleibt er auch beim Singen auf einer Eckbank sitzen. Doch die Stimme des ausgebildeten Opernsängers füllt immer noch den ganzen Raum. "Ich bedanke mich bei meinem Sohn, dass er dabei sein darf. Und auch bei meiner Enkelin Mia, die hinter der Kamera steht. Es hat mir viel Freude gemacht."

Er komme wieder, verspricht Marshall in breitem Badisch. Hoffentlich bald.

mai