HOME
Sängerin Selena Gomez

Album-Charts

Selena Gomez startet auf Platz drei

Auf ihrem dritten Album geht es auch um die Trennung von Justin Bieber: Selena Gomez hat sich mit «Rare» zurückgemeldet.

Thomas Gottschalk + Constantin Zöller

Gesündigt

Thomas Gottschalk startet neue Radiosendung mit Beichte

Moderatorin Sonja Zietlow

Für Koala-Klinik

Sonja Zietlow versteigert Dschungel-Outfits

AfD-Parteichef Jörg Meuthen

Parteichef will neuen Stil

Meuthen ärgert sich über radikale AfD-Funktionäre

Daniela Alfinito

Offizielle Deutsche Charts

Daniela Alfinito mit «Liebes-Tattoo» auf dem Thron

Sarah Connor

Offizielle Deutsche Charts

Sarah Connor wieder auf Platz eins

Mathildenhöhe Darmstadt

Künstlerkolonie

Mathildenhöhe - Darmstadt hofft auf Welterbetitel

Helene Fischer

Schlager-Queen

Helene Fischers «Farbenspiel» ist Album des Jahrzehnts

Mariah Carey

Musikcharts

Mariah Carey und Wham! mit Weihnachtsklassikern vorn

Karina Mroß und Thomas Gottschalk in Baden-Baden

Karina Mroß

Look des Tages

Starke Frauen und eine TV-Legende: Das war die Bambi-Gala 2019

Preisverleihung in Baden-Baden

Starke Frauen und eine TV-Legende: Das war die Bambi-Gala 2019

Stylewatch

Bambi-Verleihung: Wer für sein Kleid extra abspeckte und wer etwas zu viel wollte

Schauspielerin Luise Heyer

Starke Frauen im Mittelpunkt der Bambi-Verleihung

Sarah Connor bei der 71. Bambi-Verleihung 2019 im Festspielhaus, Baden-Baden

Sarah Connor

Dafür wird die Sängerin gefeiert

Bambi-Verleihung in der TV-Kritik
TV-Kritik

Bambi-Verleihung 2019

Thomas Gottschalk darf sich zum Affen machen – Bjarne Mädel verwirrt das Publikum

Fiona Hill bei ihrer Aussage im Kapitol in Washington D.C.

Die Morgenlage

Zeugin Fiona Hill weist Trump-Theorie zur Ukraine zurück

Susan Sideropoulos ist in ihrem Transparenz-Look ein echter Hingucker

Susan Sideropoulos

Look des Tages

Touristin in Berlin

Kultur-Schock

9 Dinge, über die Amerikaner sich wundern, wenn sie nach Deutschland kommen

NEON Logo
Noah Becker, Patrick Schwarzenegger, Patrick Lau (v.l.n.r) im Casino Baden-Baden

Patrick Schwarzenegger

Er will nicht auf eine Sache reduziert werden

THW-Mitarbeiter
Exklusiv

Baden-Württemberg

20-jähriger THW-Jugendbetreuer soll zahlreiche Kinder missbraucht haben

Von Finn Rütten
Andreas Schmidt sagt: "Ich konnte nicht mal mehr E-Mails lesen". Heute verzaubert er in Hamburg als Tante Woo
Reportage der Woche

Leben mit einer bipolaren Störung

Auf der Bühne muss er lächeln. Wenige Stunden später holt ihn die Depression ein

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Weiche, Störung!

Nachrichten Deutschland

Nachrichten aus Deutschland

Trauer und Empörung nach Tod von elfjährigem Mädchen - schwere Mobbing-Vorwürfe gegen Schule

Blaulicht auf einem Auto der Polizei Schleswig-Holstein zu einer Polizeimeldung aus Kiel

Nachrichten aus Deutschland

Mann flieht nach Unfall in Häftlingskleidung

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?