Oscar-Nacht Will Smith: Von seiner Angst, ein Feigling zu sein. Oder was seine Ohrfeige erklären könnte

Will Smith
Will Smith gewann den Oscar als bester Hauptdarsteller
© Doug Peters/PA Wire / Picture Alliance
Schon vor der bereits legendären Oscar-Nacht begann der Schauspieler Will Smith damit, sehr viel Intimes aus seinem Leben zu erzählen. Darunter: Was ihm und seiner Familie Gewalt angetan hat. Und wie sehr er Sex liebt. 

Also im Nachhinein und in vielen Wiederholungen auf YouTube betrachtet, war es dann doch eine seltsame bis bizzare Szene der beiden Hauptdarsteller Will Smith und Chris Rock in der Oscar-Nacht. Chris Rock rattert da ein paar seiner üblichen Prominenten-Beleidigungswitze herunter, über die er dann immer am meisten lacht, und landet bei einem, na ja, Gag über den kahlrasierten Kopf von Smiths Ehefrau Jada. Alle im Saal lachen, auch Will Smith, der dann aber Sekunden später mannsgleich entschlossen auf die Bühne schreitet und Rock eine heftige Ohrfeige verpasst, bei der Rock sich etwas zu Stuntman-mäßig kurz verbiegt und Smith ihn, wieder sitzend, kurz und laut beschimpft. 


Mehr zum Thema



Newsticker