Mailand Wie wohnt die Zukunft? Rundgang mit Design-Profi Stefan Diez auf der wichtigsten Möbelmesse der Welt

Flachlieger: Diez, 51, auf der Mailänder Möbelmesse auf seinem Sessel "Falstaff", entworfen für die Marke Dante
Flachlieger: Diez, 51, auf der Mailänder Möbelmesse auf seinem Sessel "Falstaff", entworfen für die Marke Dante
© Alberto Bernasconi
Was ändert sich im Design? Wo stehen wir, wo geht’s bald hin? Design-Profi Stefan Diez hat für den stern einen Rundgang über die weltweit turbulenteste Möbelmesse gemacht. Am Ende war es wie ein Besuch bei der Familie.

Messe, endlich wieder Messe, vollgestellte Hallen, viel zu viele Menschen, Irrwege, Lautstärke, ein Babylon am Rande der Stadt. So war es im Sommer in Mailand, auf dem wichtigsten Möbelfest der Welt, dem Salone del Mobile.

Die Corona-Pause bedeutete auch: Die Designerinnen und Möbelhersteller konnten ihre neuen Entwürfe nicht auf der Bühne präsentieren, die sie sich aber wünschen, die sie brauchen. Ein Sofa, eine Leuchte, ein Stuhl wirken am besten im Raum; ein Instagram-Foto dagegen bleibt ungefähr so haften wie der Blick aus einem fahrenden Auto in ein Schaufenster. Es kam zu einem Ideen-Stau: So viel war da, doch es konnte nicht raus. Nun standen die Pforten wieder offen, der Strom war gewaltig.

Mehr zum Thema

Newsticker