HOME

Bei Instagram: Nach seiner Nacht auf der Intensivstation: Till Lindemann meldet sich zu Wort

Rammstein-Sänger Till Lindemann meldet sich nach der Aufregung um seine Nacht auf der Intensivstation nun persönlich zu Wort.

Rammstein-Sänger Till Lindemann meldete sich via Instagram

Rammstein-Sänger Till Lindemann meldete sich via Instagram

Picture Alliance

Rammstein-Sänger Till Lindemann gibt nun auch persönlich Entwarnung. In seiner Instagram-Story postet der 57-Jährige ein Aquarell-Porträt von sich selbst und kommentiert es mit dem kämpferischen Satz: "Der Virus, der mich bezwingen will, ist noch nicht geschaffen!"

Der Leipziger Künstler musste offenbar am Donnerstag ins Krankenhaus gebracht werden, wie seine Berliner Band Rammstein am Freitag via Facebook bestätigte: "Till Lindemann wurde gestern Abend vom Arzt der Band in ein Krankenhaus eingewiesen. Till hat eine Nacht auf der Intensivstation verbracht und wird heute auf eine andere Station verlegt, weil es ihm besser geht. Der Test auf das Corona-Virus war negativ", heißt es dort.

In wenigen Wochen steht eigentlich Fortsetzung der Rammstein-Tour an

Lindemann war zuletzt mit seiner gleichnamigen Band mit dem schwedischen Multiinstrumentalisten Peter Tägtgren auf Tour. In wenigen Wochen steht die Fortsetzung der erfolgreichen Stadiontour von Rammstein in Europa und Nordamerika auf dem Programm. Bisher gibt es von Seiten der Band und des Tourveranstalters keine Angaben, ob die Tour wie geplant stattfinden kann und soll.

rös / SpotOnNews / DPA
Themen in diesem Artikel