HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 86289 Strohmi

Babychip März 2014

Meint ihr dass der Babychip wirklich verwendung findet und er sich durchsetzen kann und wie steht ihr zu der Thematik? Ich finde es einerseits gut, da man kinder so schützen kann, allerdings sollten die daten sensibel behandelt werden.
Antworten (5)
bh_roth
Wovor kann man denn ein so "ausgerüstetes" Baby schützen?
BenDre
Soll so ein Babychip so eine Art GPS-Empfänger sein, damit man immer weiß wo sich das eigene Baby befindet? An sich eine gute Sache, aber 1. sollte das datenschutzrechtlich abgesichert sein und v.a. sicher gegen Hacker und NSA sein und 2. wo soll denn das Baby den Chip tragen? Soll er implantiert werden? Wenn ja, bin ich dagegen!
bh_roth
GPS kann nicht sein. Wo soll denn da die Stromversorgung herkommen? Es kann sich nur um einen passiven Chip handeln, der seine Daten preis gibt, wenn von außen über Induktion Spannung angelegt wird. Der Sinn erschließt sich mir nicht, denn er kann entfernt, und durch einen neuen ersetzt werden.
moonlady123456
Die armen Kid`s,kann man da nur sagen, also wirklich.

Schöne???? neue Welt _ NEIN DANKE!
bh_roth
Heute habe ich einen Artikel darüber gefunden. Die Quelle ist aber eher eine, die starmax zur Ehre gereichen würde. Es ist also ein GPS-Chip integriert, der die Ortung auf Entfernungen von max. 5 Metern zulässt, und der eine Batterie zur Stromversorgung hat, die alle 2 Jahre ausgewechselt wird. Weiterhin sind Name, Blutgruppe und Geburtsdatum auf dem Chip. Platziert werden soll der Chip im Bereich des Ellenbogens.
Diese Möglichkeit soll es ab Mai 2014 auf Antrag geben. Ab wann dies und für wen Pflicht wird, ist demnach nicht bekannt. In USA soll der Chip ab 2016 für alle US-Bürger Pflicht werden.
[br]
Was dies für den Datenschutz bedeutet, und was dies Datensammlern für Möglichkeiten eröffnet, brauche ich niemandem zu erklären. Ich glaube nicht, das so etwas in absehbarer Zeit Pflicht wird.