HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000106491 Gast

Braucht man für Wlan aus der Steckdose ein externen DSL Anschluss

Ich habe kein DSL Anschluss und möchte gern wissen wie man Wlan aus der Steckdose haben was benötige ich dafür?
Antworten (9)
Sandmann2605
Zuerst, was Sie meinen nennt sich Powerline und hat erst einmal nichts mit Wlan zu tun.
Man braucht einen DSL-Anschluss und einen Router. Dann auch noch diverse Powerlinegeräte zumindest 2 Stück, eins zur Einspeisung und mindestens eins als Ausgang.
Alle Powerlinegeräte sollten im selben Stromkreis laufen. Ansonsten gibt es Probleme. Wenn es über verschiedene Stromkreise funktionieren soll muss im Sicherungskasten ein Phasen-Koppler installiert werden. Dieses sollte durch einen Fachmann erfolgen.
Man sollte immer daran denken, Powerline ersetzt nur die Verlegung von Netzwerkkabel. Am Ende kann man Powerlinegeräte mit integrierten Accesspoint für Wlan anschließen.


Spock
WLAN ist eine Funkverbindung. Die kann von überall herkommen, z.B. aus der Nachbarwohnung von einem ungesicherten Anschluß oder wenn jemand Dir das Mitbenutzen erlaubt, oder von Söders öffentlichem Bayern-Net falls es kostenlos wird. Vielleicht kannst Du auch einen öffentlichen Anschluß einer Gastwirtschaft oder eines Hotels empfangen, der nicht verschlüsselt ist. Manche Wirte machen das. Einen Empfänger brauchst Du dazu, aber keinen DSL-Anschluß.
Powerlan geht ohne DSL-Anschluß, wenn einer, der einen Anschluß hat, einspeist (z.B. einer der Bewohner einer WG für alle in der Wohnung). Aber auch dann brauchst Du natürlich einen entsprechenden Powerline-Adapter zum Anschluß. Der kann WLAN haben oder auch mit Kabel verbinden. Der Rechner muß natürlich eine WLAN- oder Ethernetanschluß haben.
Ob es legal ist, einen DSL-Anschluß für mehrere Personen zu verwenden ist eine andere Frage, aber technisch möglich ist es, wenn sich alle einig sind.
miele
Nein.
Man benötigt 2 Powerlan Adapter mit W-LAN Funktion und 2 Endgeräte, die miteinander im Netzwerk kommunizieren sollen.
dschinn
WLAN ist doch nun wirklich überholt und veraltet.
Ich habe z.B. DSL mit Lichtgeschwindigkeit!

Nennt sich bei der Teuerkom "DSL-Light". Kann ich wärmstens empfehlen!
solitude33
Auf solche "Fragen" sollte nicht geantwortet werden.
Spock
@miele
Falsch:
1. Natürlich braucht der, der einspeist, einen Adapter. Jeder, der empfängt braucht aber nur einen und nicht zwei.
2. WLAN hat mit Internet so viel zu tun wie ein Eisbär mit Himbeereis. WLAN ist ein Übertragungsweg für Signale aller Art, ein weiterer ist kabelgebunden.
3. Selbstverständlich gibt es Adapter ohne WLAN, die einen Ethernetanschluß bereitstellen. Dann wird eben nicht über WLAN sondern über Kabel übertragen.
4. Wozu braucht man einen weiteren Übertragunsweg, wenn WLAN empfangbar ist?
Davon abgesehen noch mal: Möglich aber ob legal?
KissMe
Ja genau!
Checker07
Aus der Steckdose kommt kein WLAN. Daher braucht es schon einen externen DSL- oder LTE-Anschluss. Der Adapter (Router) wird in die Steckdose gesteckt und los gehts, sofern hier das gewünschte Internet vorhanden ist.