Schließen
Menü
star-tim

Funktioniert Sonnenblumenöl als Holzschutz? Ich hab mal sowas gelesen, weiß aber nicht, ob ich das glauben soll.

Frage Nummer 10567

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (8)
starmax
Ja, gegen Sonnenbrand...
Im Ernst: Bei Messergriffen vielleicht kurzfristig, aber nicht für Bauholz oder Fassaden im Außenbereich. Dauerregen wäscht das aus.
Highspeed
Jedes Öl wirkt als Holzschutz, weil es das Eindringen von Wasser verhindert. Ob gerade Sonnenblümenöl da eine gute Lösung ist, kann ich nicht sagen.
ATOATORx1
Lass das. Die ersten paar Tage noch ok, fängt das Öl bald an ranzig zu werden und zu riechen.
Teresa Köhler
Ja, das funktioniert, sehr gut sogar. Zudem wird das Aussehen von dem Holz nachhaltig aufgemöbelt ;) kann dir also nur dazu raten. Ansonsten gibt es natürlich auch noch chemische oder andersartige biologische Reinigungsmittel, dieser Markt ist fast unüberschaubar groß.
Winterzauber79
Hallo, Öl ist generell gut für Holz, das ist sicher. Aber noch besser als das Sonnenblumenöl ist mit Sicherheit Leinöl. Das gbts in jedem Baumarkt und lässt sich ganz einfach auftragen. Das sollte man eigentlich auch vorher machen, bevor man das Holz lackiert.
Musca
Im Aussenbereich werden Holzschutzmittel vorbeugend gegen Blaufäule, Schädlingsbefall u.s.w. eingesetzt, da hilft kein Sonnenblumenöl. Im Innenbereich, bei nicht lackierten Teilen kann man das wohl machen, aber ich fürchte auch, das es ranzig wird.Leinöl ist eine gute Basis, geht aber nicht wenn anschließend mit Lacken auf Wasserbasis gearbeitet wird. Die Komponenten müssen schon aufeinander abgestimmt sein.
IngeStar
Ja, funktioniert. Ich bin nur nicht sicher, ob das nun zwingend Sonnenblumenöl sein muss. Noch viel besser ist allerdings Bienenwachs. Das schützt das Holz und duftet noch dazu ganz wunderbar. Sowohl Öl als auch Bienenwachs, sind aber eher als Holzschutz für den Innenbereich zu verstehen.
KHDecker
Ich würde kein Sonnenblumenöl nehmen, denn es kann auf Grund seiner chemischen Struktur ranzig werden und dann riecht's nicht mehr so gut.
Es gibt spezielle Öle für Holz oder man nimmt Palmöl oder -fett (z.B. Biskin). Auf Grund der stabilen chemischen Struktur ist die Gefahr des Ranzig-Werdens praktisch gleich Null.