Schließen
Menü
Gast

hat das sozialamt zugriff auf mein bankschließfach, wenn ich zum pflegefall werde???

Frage Nummer 94016

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (14)
Amos
Sozialamt nicht, aber Finanzamt.
starmax
Das sollten sie schon. Bist du ein Sozialfall, ist die Bank - wiedu auch - bei Nachfrage zur Offenlegung aller Unterkonten verpflichtet. Brauchst du einen Vormund, wird der gerichtlich bestellt und übernimmt das.
bh_roth
Unmittelbar nur, wenn sie einen Schlüssel haben.
Amos
Den Schlüssel bekommen sie von der Bank.
Amos
Falsch, ing, die Bank teilt dem Finanzamt mit, daß ein Bankfach existiert. Zumindest war es bei mir so und das Finanzamt hat im Erbfall Zugriff und stellt fest, was sich in dem Fach befindet.
Amos
Lieber ing: Du bist etwas blauäugig. Bankgeheimnis - Null! Steuergeheimnis - Null. Gläserner Bürger - 100 Prozent! Gläserner Patient - 100 Prozent demnächst! Protest - keiner! Träum weiter!
Amos
Ich möchte mich hier in der Öffentlichkeit nicht weiter dazu äußern. Sorry!
starmax
Waswenig bekannt ist: Sozialleistungen werden stets und nur bei Bedürftigkeit geliehen und deshalb bei Tod oder Wegfall der B. für die letzten 10 Jahre ausVermögen oder Erbmasse zurückgefordert. Mehrfach erlebt.
neilo
@amos: die Bank hat keinen Schlüssel. Bei Verlust des Schlüssels muss die Bank das Schließfach aufbrechen lassen.
Amos
Das stimmt. Ich kann aber gezwungen werden, im Beisein der Steuerfahndung das Schließfach zu öffnen und den Inhalt dem FA offenzulegen.
elfigy
Bei der Bank, bei der der Betreffende ein Konto hat, das er den Sozialbehörden angegeben hat, geht regelmässig eine Anfrage ein, ob ein Schliessfach vorhanden ist. Wenn nicht, dann wird, falls ein Verdacht vorhanden ist, auch mal eine Anfrage rundum gestellt. Es ist nicht ratsam, ein Bankschliessfach zu verschweigen.
Cannelle
Aber man darf ein Gepäckschliessfach verschweigen... viel Vergnügen an die Kohleverstecker!
Amos
Hier versteckt niemand etwas. Alles Theorie!
Cannelle
Ha Ha Haaaaaaaa, :) sagt der Fuchs zum Hase...