HOME
Frage Nummer 20909 Mattis Mayer

Ich suche DDR-Rezepte, die damals in der Schulküche typisch waren. Kennt ihr noch die Makkaroni mit Jägerschnitzel? Wie macht man die?

Antworten (5)
Gast
du kaufst dir einen bierschinken im stück, schneidest 1cm dicke scheiben, wälzt sie in mehl, dann in geschlagenem ei, dann in paniermehl und brätst sie dann in bratfett. genauso wie schnitzel. der typische geschmack der tomatensoße kommt von der zitronensäure. sollte also als inhaltsstoff auf der verpackung stehen.
die tomatensoße kann man auch aus tomatensuppe machen. entweder dose oder tütensuppe. wie man makkaroni kocht, muß ich dir sicher nicht erzählen.
Flugmeissel
Jägerschnitzel ist panierte Jagd-Wurst in dicken Scheiben: es wird wie ein "normales" Fleischschnitzel paniert und auch so gebraten.
Gast
Ja, Jagdwurst. Ich hab's verwechselt.
juliuspastius92
Du kaufst einfach ein Stück Jagdwurst und schneidest die in dicke Scheiben. Die werden dann mit Ei und Semmelmehl paniert und gebraten. Für die Soße brätst Du Zwiebeln kurz an und füllst Wasser dazu. Das dickst Du mit Mehl an und lässt es kurz aufkochen. Ketchup dazu, würzen, aufkochen und fertig.
Hansmar_tini2
Man muss die Jagdwurstscheiben in Mehl, zerschlagenem Ei und Semmelbrösel wenden und dann gut und durch mit Öl in einer Pfanne anbraten. Das ergibt das sogenannte Jägerschnitzel. Dazu kocht man Maccaroni mit einfacher Tomatensoße und isst dies dann zusammen. Die Nudeln gibt es quasi als Beilage.