HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 22372 BBH028

Mir steht der Silberputz bevor. Sollte ich für Kerzenhalter lieber ein Silberbad oder das klassische Tuch verwenden?

Antworten (4)
hphersel
Das Bad lohnt sich meines Erachtens nur für kleinere Objekte wie Münzen, Medaillons oder Ringe, schon wegen der Flüssigkeitsmenge, die benötigt wird, um ein größeres Objekt einzutauchen. Große, glatte Flächen sind mit einem Silberputztuch besser behandelbar.
Streikbrecher
Um das Polieren wirst du nicht herumkommen. Das Silbertuch ist einfach unschlagbar, wenn es um glänzenden Schmuck oder Besteck geht. Der Kerzenhalter ist vielleicht etwas filigraner, aber für ein Bad bräuchtest du auch ein Gefäß in das er hineinpasst.
Hans Hoffmann
Ganz ehrlich, ich verwende immer Zahnpasta. Reibe das Silber oder auch Edelstahl damit ein, spüle es unter klarem Wasser ab und poliere es mit einem Mikrofasertuch nach. Das Silber glänzt dann immer wie neu und der Glanz hält auch lange Zeit an. Mit diesen Bädern habe ich noch keine Erfahrung gemacht.
hphersel
in Zahnpasta sind - übertrieben ausgedrückt - kleine Schleifkörperchen, durch die das Silber (auf kleinerer Ebene) sozusagen gesandtrahlt wird. Das nimmt zwar auch die dunklen Flecken, aber es hinterlässt mikroskopisch kleine Riefen im Material, wodurch der Wert gerade älterer Schmuckstücke oder Münzen massiv verringert wird.