HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000095128 Fragenbeantworter

Schmerzen im Knie nach Besuch von Fitnessstudio - Sehnenentzündung?

Gestern war ich im Fitnessstudio und heute auf der Arbeit plagen mich starke Schmerzen im Knie. Ich kann mein rechtes Bein nur mit Schmerzen strecken, selbst bei langsamen gehen tut mir das Knie weh. Ist das eine Sehnenentzündung oder was kann das sein?
Antworten (11)
Rentier_BV
Manche sagen so, und manche sagen so.
BieneSabine
Ganz unabhängig davon, was die Ursache Deiner Schmerzen ist solltest Du auf jeden Fall zu einem Arzt gehen. Möglich ist unter anderem eine Sehnenentzündung, es kann aber auch ein Nerv verletzt sein. In diesem Falle würden Dich wochenlange Schmerzen plagen, an Arbeit ist so ganz bestimmt nicht mehr zu denken. Sehr informativ ist zum Beispiel diese Webseite, welche sich mit Sehnenentzündung-Tendinitis im Knie beschäftigt. Vielleicht findest Du dort Antworten auf Deine Fragen.
Musca
Lieber Fragenbeantworter: Die medizinische Beratung hier ist unter aller Würde, schlichtweg bescheiden.
Immer wenn ich mir ein Popohaar entfernte, tränten mir die Augen.
Meine berechtigte Angst, dass es sich um eine Bindehautentzündung handeln könnte, wurde hämisch abgebügelt.
Von daher würde ich hier keinem medizischem Rat trauen.
StechusKaktus
Knieschmerzen kommen und gehen. Schone es eine Weile, dann wird es besser. Falls es nach 14 Tagen nicht besser wird, kannst du einen Orthopäden aufsuchen (bei gesetzlich Versicherten ca. 6 Monate Wartezeit)
Bis dahin ist das Knie ohnehin wieder in Ordnung. Termin trotzdem nicht absagen. Vielleicht tut es ja kurz vor dem Termin dann wieder weh...
primusinterpares
Da gibt es einen Trick. Man läßt sich auf einem belebten Platz hinfallen, jammert und röchelt. Dann kommt ein RTW und bringt einen in die Klinik. Dort sagt man das Knie schmerzt höllisch. Dann wird das gründlich untersucht. Und schon war man bei Facharzt, sogar mit Freifahrt.
Tatjana62
Wenn Dein Besuch im Fitnessstudio nicht regelmäßig ist, Du zu Anfang keine Dehnübungen gemacht hast und überlastet hast, kann sowas schnell kommen. Kühlende Umschläge und viel ausruhen.

Gute Besserung
Thoms
Wieso geht man dann nicht einfach zum Arzt ... bei "starken Schmerzen" ...?
elfigy
Weil dann sein Zweitnick BieneSabine keinen Anlass hätte, den Werbelink zu posten und er die 5 cent dafür nicht bekäme.
zdenek
Was sagt der Arzt dazu?
Spock
Wollen wir mal Ordnung reinbringen.
Von einer einzelnen Überlastung bekommt man keine Entzündungen, schon gar nicht an der Sehne. Außerdem schmerzt die Sehne nicht IM Knie. 2 wahrscheinliche Gründe:
- Wenn die Rückseite des Knies in der Beuge geschwollen ist, handelt es sich möglicherweise um eine Bakerzyste. Dabei ist zu viel Gelenkflüssigkeit im Knie, sodass sie "hinten rausdrückt" und dabei unter Umständen die Sehne einklemmt. Eine Bakerzyste kann nach hoher Belastung innerhalb von wenigen Stunden eskalieren, wenn sie potenziell schon vorhanden ist, aber bisher keine Schwierigkeiten macht. Ein guter Orthopäde kann die überschüssige Gelenkflüssigkeit abziehen aber schon ein Allgemeinarzt sollte die Finger davon lassen, von Heilpraktikern usw. ganz zu schweigen.
- Wenn eine Knorpelvorschädigung im Gelenk oder auf der Innenseite der Kniescheibe vorliegt, kann ein Akutzustand ausgelöst werden, wenn die Knochen durch eine einmalige Extrembelastung aneinandergedrückt werden und während der Belastung aneinander reiben (z.B. bei Kniebeugen oder Beinpresse). Hier droht durch die Vorschädigung, die bisher keine Probleme gemacht hat, ein künstliches Knie, kann aber Jahre bis Jahrzehnte durch einen guten Orthopäden hinausgezögert werden. In dem Fall hättest Du Glück gehabt, dass das Problem durch den Besuch im Fitnessstudio jetzt schon aufgefallen ist, bevor ernsthaft das Knie kaputt ist.
Einziger guter Rat in dem Fall: Über den Hausarzt einen Notfalltermin bei einem wirklich guten Orthopäden vereinbaren lassen, am Besten bei einem, der auch selbst Chirurg ist, bevor wirklich das Knie kaputt ist.
Alles, was nur schmerzfrei macht, ist gefährlich.
Spock
Ach ja, noch was: Sollte es wirklich eine Sehne sein, so wäre es eine Überdehnung oder ein Sehnenanriß. Beides auch ein Thema für einen Orthopäden und nicht für irgendwelche Salben.